SRF Schweizer Film «Zwiespalt»

Ausstrahlungsdatum
Sonntag, 24. September 2017, 20.05 Uhr, SRF 1
Text

Nachdem ein in den Hafturlaub entlassener Täter nicht zurückkehrt und eine junge Frau stirbt, kämpft der mit dem Fall betraute forensische Psychiater Roman Mettler verzweifelt gegen die Konsequenzen an. Dabei hilft ihm eine Polizistin, die ihrerseits mit den Folgen ihrer Tätigkeit als Begleiterin bei Ausschaffungsflügen konfrontiert wird. – Ein differenziertes Drama von Regisseurin Barbara Kulcsar und Autorin Natascha Beller.


Roman Mettler (Martin Rapold) ist ein Experte auf dem Gebiet der psychiatrischen Forensik und lebt mit seiner Frau, einer begabten Violinistin, ein überschaubares Leben. Bis zu dem Tag, an dem eine junge Joggerin sexuell missbraucht und getötet wird. Schnell wird klar, dass der mutmassliche Mörder auf Hafturlaub war – auch dank Romans Gutachten. Die Betroffenheit und das Echo in Medien, Politik und Gesellschaft ist gross.

 

«Wir sperren sie ein. Ihr lasst sie wieder raus.» – In den dramatischen Fall hineingezogen wird auch Romans Jugendfreundin Linda Berger (Isabelle Barth). Die alleinerziehende Mutter ist Polizistin und schafft bei ihrer Arbeit auch abgewiesene Asylbewerber per Flugzeug in ihre Herkunftsländer aus. Von ihrer Tochter, einem Teenager im besten Alter, wird sie dafür moralisch verurteilt. Als eine Rückführung am Flughafen eskaliert, sitzen Linda und Roman plötzlich im selben Boot und fragen sich, was um alles in der Welt sie da eigentlich tun.

 

«Zwiespalt» ist ein Film über Menschen, die stellvertretend für die Gesellschaft in zwei umstrittenen und exponierten Bereichen Verantwortung übernehmen. Passiert ein Fehler, sind die Konsequenzen drastisch. Wie geht man mit dieser Verantwortung um? Wie – allenfalls – mit einer Schuld?

 

Der Hauptcast setzt sich aus Martin Rapold («Nebelgrind», «Tatort», «WaPo Bodensee»), Isabelle Barth («Tatort», «Der Bestatter»), Luna Wedler («Lina», «Amateur Teens»), Hans-Caspar Gattiker («Upload», «Der Bestatter») und Lale Yavaş («Lotto», «Tatort») zusammen. Weitere Rollen sind mit Stefano Wenk («Der Kreis», «Usfahrt Oerlike»), Martin Hug («Strähl») und Rachel Braunschweig («Die göttliche Ordnung») besetzt.

 

Regie führte bei diesem neuen SRF Schweizer Film Barbara Kulcsar. Mit ihrem Spielfilmdebüt «Zu zweit» gewann sie den Zürcher Filmpreis 2010. Zudem hat sie ihr Können bereits beim erfolgreichen SRF Schweizer Film «Nebelgrind» unter Beweis gestellt, wofür sie 2013 mit dem Schweizer Fernsehfilmpreis ausgezeichnet wurde.

 

Der SRF Schweizer Film «Zwiespalt» ist einer von zwei produzierten Fernsehfilmen, die SRF 2017 in Zusammenarbeit mit Schweizer Produktionspartnern realisiert. Weitere bekannte Produktionen sind «Tatort», «Private Banking», «Der Bestatter» und die neue Krimiserie «Wilder». SRF schafft an drei festen Sendeplätzen pro Woche Raum für Schweizer Filme und ist damit ein verlässlicher Partner und Förderer der Schweizer Filmbranche.

 

«Zwiespalt» ist eine Produktion von SRF und Plan B Film GmbH.

 

Interessierte Medienschaffende können hier ein Rezensionsexemplar bestellen.

 

Die Medienmappe zum SRF Schweizer Film «Zwiespalt» ist hier zum Download verfügbar.

Bild
URL der Sendung
Trailer

Weitere Beiträge

Login

Passwort vergessen? - Registrieren
Zum Login