SRF gedenkt Mathias Gnädinger

Text

Volksschauspieler Mathias Gnädinger ist am Karfreitag, 3. April 2015, im Alter von 74 Jahren gestorben. Zu Ehren des Schaffhauser Volksschauspielers ändert SRF das Programm. Auf Radio SRF 1 wird heute Ostersamstag, ab 16.00 Uhr, ein längeres Gespräch mit Mathias Gnädinger zu seinem 70. Geburtstag wiederholt. Am Abend ist auf dem gleichen Sender das Hörspiel «Zundelheini und Zundelfritz» zu hören. Am Ostersonntag erinnern sich Freunde und Weggefährten in «G&G Weekend Spezial» an den beliebten Schauspieler. Um 20.05 Uhr ist Mathias Gnädinger nochmals in einer seiner Paraderollen als ältester Primarschüler der Schweiz in «Sternenberg» zu sehen.


Samstag, 4. April 2015, zwischen 16.00 und 17.00 Uhr, Radio SRF 1
Sondersendung: Wiederholung eines längeren Gespräches, welches mit Mathias Gnädinger 2011 zu seinem 70. Geburtstag geführt wurde.

 

Samstag, 4. April 2015, 20.00 Uhr, Radio SRF 1
«Zundelheini und Zundelfritz»
Was für ein herrliches Narrenduo: Mathias Gnädinger und Herbert Leiser als Zundelheini und Zundelfritz – eine skurrile Mischung aus Kinderwitz und Bauernschläue. Sie streiten und versöhnen sich, nehmen einander beim Wort und bringen einander zur Verzweiflung. Und bleiben doch dicke Freunde. Zum Gedenken an den gestern verstorbenen Mathias Gnädinger wiederholt Radio SRF 1 Teile von «Zundelheini und Zundelfritz» aus dem Jahr 1994.

 

Sonntag, 5. April 2015, 18.15 Uhr, SRF 1
«G&G Weekend Spezial» zur Erinnerung an Mathias Gnädinger
Zu Gast bei Nicole Berchtold sind Freunde und Weggefährten des Volksschauspielers. Regisseur und Produzent Markus Fischer («Hunkeler»-Reihe, «Der Bestatter») und Regisseur Paul Riniker («Usfahrt Oerlike») erinnern sich an ihre Zusammenarbeit mit Gnädinger.
«G&G Weekend Spezial» dauert 65 Minuten, die ursprünglich um 18.15 Uhr geplante Folge von «Die Brocki-Profis» entfällt.

 

Sonntag, 5. April 2015, 20.05 Uhr, SRF 1
SRF Schweizer Film «Sternenberg»
SRF zeigt am Ostersonntag die Komödie «Sternenberg», mit der Mathias Gnädiger 2004 die Herzen des Kinopublikums eroberte. Nach über 30 Jahren Auslandaufenthalt kehrt Franz Engi in sein Heimatdorf zurück. Sternenberg hat sich nicht gross verändert, aber viele sind weggezogen. In der Primarschule gibt es nur noch acht Kinder. Als eines der Mädchen für längere Zeit ins Spital muss, kündet der Inspektor die Schliessung der Schule an. Das ist ein schlimmer Schlag für das kleine Dorf, denn wenn die Schule einmal geschlossen ist, werden auch kaum mehr junge Familien zuziehen – und über kurz oder lang wird es Sternenberg als solches nicht mehr geben.
Der ursprünglich auf diesem Sendeplatz eingeplante Dokumentarfilm «More than honey» entfällt.

Bild
URL der Sendung

Login

Passwort vergessen? - Registrieren
Zum Login