Mike Müller und «Der Bestatter» mit Prix Walo ausgezeichnet

Text

Die SRF-Krimiserie «Der Bestatter» ist an der 40. Prix-Walo-Verleihung als Beste TV-Produktion ausgezeichnet worden. Schauspieler und «Bestatter» Mike Müller erhielt zudem den Preis als Bester Schauspieler.


An einer grossen Gala im Zürcher Kongresshaus wurden am Sonntagabend zum 40. Mal die Prix Walo verliehen. Gleich zweifach ausgezeichnet wurde Schauspieler und Satiriker Mike Müller: Er erhielt den Prix Walo als Bester Schauspieler – und wurde für seine Leistung als Hauptdarsteller der Fernsehproduktion «Der Bestatter» geehrt.

 

Als Beerdigungsunternehmer Luc Conrad ist Mike Müller in «Der Bestatter» aussergewöhnlichen Todesfällen auf der Spur. Als ehemaliger Ermittler kann er dabei das Schnüffeln nicht sein lassen – und überschreitet regelmässig seine Kompetenzen. In der zweiten Staffel von «Der Bestatter» wittert Luc Conrad sogar einen Fall von organisiertem Verbrechen – mitten in Aarau. Im Sommer 2014 startet SRF mit der Produktion der dritten «Bestatter»-Staffel.

 

Der 50-jährige Solothurner Mike Müller ist neben seiner Rolle als Bestatter Luc Conrad jeden Sonntagabend neben Viktor Giacobbo in der Satiresendung «Giacobbo / Müller» zu sehen. Zudem stellte er sein Können in zahlreichen Kinorollen unter Beweis – etwa in «Tell» oder «Das Missen Massaker» (Mittwoch, 21. Mai 2014, 20.00 Uhr, SRF zwei).

 

Der Prix Walo wurde 1974 vom Musiker und Orchesterleiter Walo Linder (1905 bis 1979) ins Leben gerufen und wird seither jährlich verliehen. Prix-Walo-Auszeichnungen werden unter anderen vergeben in den Kategorien Schlager, Film- und Bühnenproduktion, Pop/Rock und Newcomer.

Bild
URL der Sendung

Login

Passwort vergessen? - Registrieren
Zum Login