«Der Meisterfälscher» am Eurovision Creative Forum ausgezeichnet

Datum
Dienstag, 15. September 2015
Text

Am zehnten Eurovision Creative Forum hat die EBU Community die fünfteilige Dokumentationsreihe «Der Meisterfälscher» von 3sat als bestes Fernsehformat ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 15. September 2015 in Berlin statt.


40 EBU-Mitglieder aus 27 Ländern haben am Dienstag, 15. September, in Berlin entschieden: «Der Meisterfälscher» ist das beste Format 2015. In der Shortlist, selektioniert durch die Kerngruppe der Eurovision, standen 22 Formate im Bereich «Factual» und «Entertainment Public Service Media» zur Auswahl.

 

Rajan Autze, Leiter 3sat Schweiz: «Ich bin sehr glücklich, dass dieses tolle Programm ausgezeichnet wurde. Im Wettbewerb waren hervorragende Formate aus ganz Europa und Fernost, teils mit Millionenbudget. Dass wir uns hier durchsetzen konnten, macht mich stolz. Ich danke allen Beteiligten für die engagierte und grossartige Arbeit.»

 

Wolfgang Beltracchi ist einer der raffiniertesten Kunstfälscher der Gegenwart. 35 Jahre lang, bis zur Verhaftung 2010, hat er sein aussergewöhnliches Talent eingesetzt, um Bilder im Stil anderer zu malen. 100 namhafte Maler will er gefälscht haben. Die Gutachter, die Galeristen, die Museumsdirektoren flogen auf ihn – bis er selber aufflog. Schuld war ein falsches Pigment. In «Der Meisterfälscher» zeigt er, was er kann, und porträtiert Prominente im Stil berühmter Maler.

 

Zurzeit wird im Auftrag von 3sat die zweite Staffel von «Der Meisterfälscher» produziert. Sie soll im Frühling 2016 ausgestrahlt werden.

Bild
Weitere Beiträge