Swiss Press Award 2015: Auszeichnungen für Raphael Amrein und für das Regionaljournal Graubünden

Datum
Mittwoch, 15. April 2015
Text

Zwei SRF-Journalisten dürfen sich freuen: Raphael Amrein erhielt für seinen Beitrag «Das Ende von Klein Istanbul» in «Schweiz aktuell» den Swiss Press Award im Bereich Video. In der Kategorie Radio schwang das Team vom Regionaljournal Graubünden unter der Leitung von Silvio Liechti mit seinem Beitrag über Regierungskandidaten obenauf.


Raphael Amrein gewinnt den Swiss Press Award im Bereich Video mit seinem Beitrag «Das Ende von Klein Istanbul», der am 14. April 2014 in «Schweiz aktuell» zu sehen war. Amreins Reportage erzählt die Geschichte der Leute in einem Gerlafinger Quartier im Kanton Solothurn; dessen Bevölkerung stammt mehrheitlich aus der Türkei und Italien. Die Totalsanierung der Wohnblöcke stellt die bisherigen Bewohnerinnen und Bewohner vor existenzielle Probleme.

 

Das Team vom Regionaljournal Graubünden erhielt den Swiss Press Award im Bereich Radio. Es stellt in sieben Porträts die Regierungskandidatinnen und -kandidaten im Kanton Graubünden in ungewohnten Rollen vor – bei einem Jobtausch. Mehr zum Jobtausch der Kandidierenden finden Sie hier.

 

Die Fondation Reinhardt von Graffenried vergab die Swiss Press Awards am Mittwoch, 15. April 2015, in Bern. Der Schweizer Preis für Lokaljournalismus wurde dieses Jahr zum 29. Mal, der Swiss Press Photo Preis zum 24. Mal verliehen – dieses Jahr zum ersten Mal unter dem gemeinsamen Titel Swiss Press Award.

Bild
URL der Sendung