SRF-Redaktorin Odette Frey gewinnt Peter Hans Hofschneider Recherchepreis

Text

SRF-Wissenschaftsredaktorin Odette Frey darf den diesjährigen Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus entgegennehmen. Sie erhält die Auszeichnung für zwei ihrer Beiträge zur Sendung «Kontext» von Radio SRF 2 Kultur.


Die Jury des diesjährigen Peter Hans Hofschneider Recherchepreises zeichnet Odette Frey für ihre «Kontext»-Beiträge «Gentechnik für Afrika?» und «Der Run auf die Daten» aus. Die Reportagen waren am 19. Juni 2013 und am 14. Juni 2014 auf Radio SRF 2 Kultur zu hören. Zudem wurde Odette Frey für ein vertraulich eingereichtes, noch nicht veröffentlichtes Rechercheprojekt gewürdigt.

 

Die Urkundenübergabe findet im Laufe des Jahres in der Schweiz statt. Bei der Auswahl spielten Kriterien wie die Relevanz des Themas und die Originalität des Rechercheansatzes eine wichtige Rolle.

 

Bereits zum achten Mal wurden auf der Jahrestagung der Journalistenorganisation Netzwerk Recherche in Hamburg die Preisträger für den Peter Hans Hofschneider Recherchepreis für Wissenschafts- und Medizinjournalismus bekannt gegeben. Der Preis, ausgeschrieben von der Stiftung Experimentelle Biomedizin in Zürich in Kooperation mit Netzwerk Recherche, will kompetenten Wissenschaftsjournalismus fördern. Gemäss dem Preisreglement sollen Reporterinnen und Reporter ermuntert werden, nicht nur Jubelberichterstattung zu betreiben, sondern Themen aus Wissenschaft und Medizin kritisch zu hinterfragen und in den gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Kontext einzuordnen.

 

Links zu den Beiträgen:

«Gentechnik für Afrika?»

«Der Run auf die Daten»

Bild
URL der Sendung