Schweizer Radio und Fernsehen gewinnt acht Internationale Eyes & Ears Awards

Datum
Donnerstag, 22. Oktober 2015
Text

Die europäische Vereinigung für Design, Promotion und Marketing der audiovisuellen Medien, Eyes & Ears of Europe, hat den Bereich Gestaltung und Marketing von SRF im Rahmen der Medientage München 2015 mit acht Awards ausgezeichnet.


Am Donnerstag, 22. Oktober 2015, hat der Branchenverband Eyes & Ears of Europe herausragende Produktionsleistungen des vergangenen Jahres mit den Internationalen Eyes & Ears Awards ausgezeichnet. Die besten Produktionen des vergangenen Jahres wurden in verschiedenen Kategorien der Bereiche Medien-Design, Audio, Interactive, Promotion und Cross-Media-Kampagnen gewürdigt. Schweizer Radio und Fernsehen darf sich über acht Awards freuen.

 

Kategorie Bester Programm-Vorspann: Sport

1. Preis für SRF: Leichtathletik-EM

Die Begründung der Jury: Im Vorspann für die Leichtathletik-EM 2014 in Zürich setzt SRF auf die typische Disziplinen: Sprinter, Speerwerfer und Staffelläufer kämpfen um Höchstleistungen. Die entscheidenden Momente sind in Slow Motion festgehalten: der packende Zieleinlauf der Sprinter, der Abwurf des Speeres oder die Übergabe des Staffelstabs. Gewohnt hochwertig produziert weckt der Vorspann die Leidenschaft des Publikums.

 

Kategorie Bester Programm-Vorspann: Kultur

1. Preis für SRF: Barock

Die Begründung der Jury: Üppige Schmuckelemente, Blattgold und Blätterranken – Auffallen, Verführen und Überraschen. Kaum eine andere Epoche setzt so auf Effekte und schürt Emotionen. Dementsprechend gestaltet ist der Vorspann zum Themenschwerpunkt Barock bei Schweizer Radio und Fernsehen. Geometrisch gestaltete Gartenanlagen, Fechtduelle zwischen Galanen und mit Speisen überladene Tafeln zeigen typische Merkmale jenes Zeitalters. Dabei sind alle Momente auf hochwertige Art und Weise auf einen Frauenkörper inszeniert – sinnlich und opulent.

 

Die «ECO»-Spezialsendung gewinnt den zweiten Preis in der Kategorie Beste 2D/3D-Animation. Ebenfalls den zweiten Preis gab es für den On-air-Programmspot der Formel 1; der dritte Preis in der gleichen Kategorie geht an den Fussballspot. In der Kategorie Beste crossmediale Sender-Kampagne erhielt SRF Kultur den zweiten Preis.

 

«Glanz & Gloria» gewinnt in der Kategorie Beste(s) Studiogestaltung / Set-Design /Szenenbild den dritten Preis. Ebenfalls der dritte Preis geht an SRF Sport in der Kategorie Bestes Sport-Design.

Bild
Weitere Beiträge

Login

Passwort vergessen? - Registrieren
Zum Login