69. Internationales Filmfestival Locarno: SRF-Koproduktion gewinnt Goldenen Leoparden für den Besten Schweizer Kurzfilm

Text

Beim diesjährigen Festival del film Locarno wurde der von SRF und der SRG SSR koproduzierte Animationsfilm «Die Brücke über den Fluss» von Jadwiga Kowalska mit dem Goldenen Leoparden für den Besten Schweizer Kurzfilm ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am Samstag, 13. August 2016, in Locarno statt.


Am 69. Internationalen Filmfestival Locarno erhielt Jadwiga Kowalskas Film «Die Brücke über den Fluss», eine SRF-Koproduktion, den Preis für den Besten Schweizer Kurzfilm. Der sechsminütige Animationsfilm erzählt die Geschichte eines Mannes auf einer Brücke, der sehnsüchtig über die verlorene Liebe seines Lebens trauert. Im Wunsch, noch ein letztes Mal mit ihr zusammen zu sein, beschliesst er, sie im Jenseits zu suchen und sich auf die «andere Seite» zu begeben. Bei dem Animationsfilm handelt es sich um die Adaption eines Gedichts von Johann König, «Suizid oder liebernid».

 

«Die Brücke über den Fluss» ist eine Koproduktion mit Schweizer Radio und Fernsehen, die im Rahmen des Pacte de l’audiovisuel entstanden ist. SRF ist einer der wichtigsten Filmförderer der Schweiz und als solcher dem Schweizer Film verpflichtet. Als wichtigster Koproduzent der Schweiz ist SRF ein Garant dafür, dass sich die unabhängige, vielfältige Schweizer Filmbranche kontinuierlich weiterentwickeln kann.

 

Seit 1946 zählt das Festival del film Locarno zu den grössten internationalen Filmfestivals. Alljährlich im August zieht die Stadt am Langensee tausende Zuschauer und Zuschauerinnen, Medienleute und prominente Branchenschaffende an und verwandelt sich dabei zur Welthauptstadt des Autorenfilms. Die diesjährige Auflage des Filmfestivals fand vom 3. bis 13. August 2016 statt.

Bild
Weitere Beiträge

Login

Passwort vergessen? - Registrieren
Zum Login