«SRF Data»-Reporter gewinnen Prix Média Newcomer 2016

Text

Timo Grossenbacher und Julian Schmidli vom SRF Datenteam haben den Prix Média Newcomer 2016 von den Akademien der Wissenschaften Schweiz für ihre Publikation zur Recherche «Die Interessenverbindungen der Schweizer Universitäten» gewonnen. Der im April 2016 erschienene Beitrag entstand in Kooperation mit verschiedenen SRF-Gefässen.


Die Reporter Timo Grossenbacher und Julian Schmidli von «SRF Data», dem Datenteam von Schweizer Radio und Fernsehen, bekommen für ihre Recherche «Die Interessenverbindungen der Schweizer Universitäten» den Prix Média Newcomer 2016 verliehen. Die Beiträge zur Recherche wurden im April 2016 als Onlineschwerpunkt publiziert und entstanden in Kooperation mit verschiedenen Gefässen von SRF, unter anderen mit der «Rundschau», dem «Echo der Zeit» und der «Tagesschau». Die Recherche zeigt zum ersten Mal schweizweit, welche Verbindungen zwischen Universitäten, Professoren und Privatwirtschaft bestehen.

 

Die Akademien der Wissenschaft Schweiz schreibt: «Die Jury beeindruckte die systematische Recherche, welche die Grundlage für eine Reihe von Berichten und Analysen in verschiedenen Gefässen und verschiedenen Kanälen von SRF ermöglichte und auch ein sehr grosses Echo auslöste.»

 

Die verschiedenen Medienpreise werden am 23. September 2016 im Rahmen der Break-session «Investigativer Wissenschaftsjournalismus» am Swiss Media Forum in Luzern übergeben.

 

Der Verbund Die Akademien der Wissenschaften Schweiz setzt sich gezielt für einen engagierten Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein. Da Journalistinnen und Journalisten in diesem Dialog eine wichtige Rolle spielen, um komplexe Themen kritisch zu beleuchten und für ein breites Publikum aufzuarbeiten, würdigen die Akademien der Wissenschaften Schweiz diese journalistische Arbeit mit verschiedenen Medienpreisen. Der jährlich verliehene Prix Média Newcomer zeichnet dabei wissenschaftsjournalistische Beiträge von Medienschaffenden im Alter von höchstens 32 Jahren für herausragende journalistische und fachliche Qualität aus und soll gezielt den wissenschaftsjournalistischen Nachwuchs fördern.

 

Eine Übersicht zu allen Beiträgen findet sich auf www.srf.ch/uni. Mehr Informationen zu den einzelnen Preisen hier.

Bild
Weitere Beiträge