«Blackout»: Urs Gredig führt durch den Thementag

Ausstrahlungsdatum
Montag, 2. Januar 2017, ab 13.00 Uhr, SRF 1
Text

Was wäre, wenn die Schweiz plötzlich keinen Strom mehr hätte? Der Thementag «Blackout» zeigt mithilfe eines fiktionalen Dokumentarfilms in acht Episoden auf, was ein mehrtägiger kompletter Stromausfall für die Schweiz und ihre Bewohnerinnen und Bewohner bedeuten würde. Im Anschluss an jede Episode klärt Moderator Urs Gredig zusammen mit Experten und weiteren Gästen live im Studio, wie realistisch so ein Szenario tatsächlich ist und wie sich die Bevölkerung am besten darauf vorbereiten kann.


Am Thementag «Blackout» begrüsst Moderator Urs Gredig nach jedem der acht Teile des fiktionalen Dokumentarfilms «Blackout» Gäste und Betroffene im Studio. Mit ihnen analysiert er die Geschehnisse des fiktiven Dokumentarfilms und gleicht sie mit der Realität ab. Unterstützt wird er im Studio zudem von einem Expertenteam vom Zentrum für Sicherheitsstudien der ETH Zürich, dem Psychologen Tim Prior und dem Politologen Florian Roth. Dabei kommt auch die Tatsache zur Sprache, dass ein Grossteil der Schweizer Bevölkerung sich der Gefahr eines Blackouts gar nicht bewusst ist, obschon ein solches gemäss Experten zu den grössten Katastrophenrisiken in der Schweiz gehört.

 

Kein Handy und Telefon mehr – das ist erst der Anfang. Ein grosser Stromausfall weitet sich schon nach einem Tag auf alle unsere Grundbedürfnisse aus: Essen und Trinken werden zum Problem, und selbst die Toilette funktioniert nicht mehr. Urs Gredig diskutiert gemeinsam mit seinen Gästen, wie stabil unsere Systeme sind, und thematisiert, wie gut die Schweiz auf ein derartiges Katastrophenszenario vorbereitet ist.

 

Mit dem Thementag «Blackout» beschreibt SRF am 2. Januar 2017 ab 13.00 Uhr auf SRF 1 über mehr als acht Stunden die Folgen eines lange andauernden Stromausfalls in der ganzen Schweiz. Jede Sendestunde entspricht dabei einem Tag während beziehungsweise nach des Blackouts.

 

Mehr Informationen zum fiktionalen Dokumentarfilm «Blackout» bietet die Medienmappe zum Film. Diese kann hier heruntergeladen werden.

Bild
Weitere Beiträge

Login

Passwort vergessen? - Registrieren
Zum Login