SRF Medien News Detailinformation

Titel

Radio / TV / Online / Unterhaltung

«ESC» 2017: Satirischer Kommentar mit Stefan Büsser und «Aeschbacher Spezial – aus Kiew»

Ausstrahlungsdatum
Dienstag und Donnerstag, 9. und 11. Mai 2017, 20.10 Uhr, srf.ch und SRF zwei / Samstag, 13. Mai 2017, 20.10 Uhr, SRF 1, Radio SRF 3 und srf.ch
Text

Der Countdown für das grosse internationale Musiktreffen läuft. Timebelle nehmen für die Schweiz am diesjährigen «Eurovision Song Contest» in Kiew teil und treten am Donnerstag, 11. Mai 2017, mit der Startnummer 13 im zweiten Halbfinale gegen die internationale Konkurrenz an. Der Finalabend am Samstag, 13. Mai 2017, startet mit der Sendung «Aeschbacher Spezial – aus Kiew». Das Finale begleiten auf Radio SRF 3 und in Zweikanalton auf SRF 1 mit einem satirischen Alternativkommentar neu Stefan Büsser und Micky Beisenherz. Bei allen drei Sendungen dabei ist Sven Epiney, der das Geschehen direkt vor Ort kommentiert. Zudem bereits jetzt auf facebook.com/srfesc in einer Webserie zu sehen: Stefan Büsser und Jonny Fischer in «Jonny & Büssi react to ESC».


Mit ihrem Lied «Apollo» haben Timebelle das Schweizer Publikum an der Vorausscheidung zum «Eurovision Song Contest» im Februar von sich überzeugt. Die Band mit der Leadsängerin Miruna Manescu, Schlagzeuger Samuel Forster und Emanuel Andriescu am Piano, will nun auch in Kiew punkten. Am Dienstag, 9. Mai 2017, zeigt srf.ch im Livestream das erste Halbfinale ab 21.00 Uhr. Am Donnerstag, 11. Mai 2017, treten Timebelle im zweiten Halbfinale gegen 17 Konkurrentinnen und Konkurrenten an. Das Ziel der Band: für die Schweiz das Finale vom Samstag, 13. Mai 2017, erreichen.

 

Sven Epiney kommentiert die drei Sendungen zum «Eurovision Song Contest» 2017 live vor Ort für das Publikum von Schweizer Radio und Fernsehen. Als Auftakt vor dem zweiten Halbfinale zeigt SRF die Sendung «ESC 2017 – Highlights 1. Halbfinale». SRF-Moderator und Talkmaster Kurt Aeschbacher moderiert die Auftaktsendung «Aeschbacher Spezial – aus Kiew» vor der Finalsendung am Samstag, 13. Mai 2017 und trifft darin Vitali Klitschko und Jamala. Dieses Jahr kommentieren, alternativ zum klassischen Kommentar, neu die beiden Comedians Stefan Büsser und Micky Beisenherz die Finalsendung auf Radio SRF 3 und in Zweikanalton auf SRF 1.

 

Stefan Büsser äussert sich aber bereits jetzt zu den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am «ESC»: Er kürt zusammen mit Comedian Jonny Fischer auf www.facebook.com/srfesc in der dreiteiligen Webserie «Jonny & Büssi react to ESC-Songs» die schrägsten Beiträge, die schönsten «ESC»-Frauen und schönsten «ESC»-Männer.

 

Ausstrahlungstermine, inklusive Auftaktsendungen

Erstes Halbfinale: Dienstag, 9. Mai 2017, 21.00 Uhr, srf.ch, www.rsi.ch

«ESC 2017 – Highlights 1. Halbfinale»: Donnerstag, 11. Mai 2017, 20.10 Uhr, SRF zwei

Zweites Halbfinale: Donnerstag, 11. Mai 2017, 21.00 Uhr, SRF zwei, RSI LA 2, RTS Deux

«Aeschbacher Spezial»: Samstag, 13. Mai 2017, 20.10 Uhr, SRF 1

Finale: Samstag, 13. Mai 2017, 21.00 Uhr, SRF 1, RSI LA 1, RTS Un

 

Auftaktsendung vor dem zweiten Halbfinale: «ESC 2017 – Highlights 1. Halbfinale»

Donnerstag, 11. Mai 2017, 20.10 Uhr, SRF zwei

Als Auftakt vor dem zweiten Halbfinale zeigt SRF zwei mit «Eurovision Song Contest 2017 – Highlights 1. Halbfinale» die emotionalsten und spannendsten Momente sowie die Auftritte der zehn qualifizierten Finalisten vom 9. Mai 2017 in voller Länge. Sven Epiney kommentiert die Sendung.

 

Auftaktsendung vor dem Finale: «Aeschbacher Spezial – aus Kiew»

Samstag, 13. Mai 2017, 20.10 Uhr, SRF 1
Der grosse «ESC»-Abend am Samstag, 13. Mai 2017, startet auf SRF 1 bereits um 20.10 Uhr mit der Sendung «Aeschbacher Spezial – aus Kiew». Kurt Aeschbacher verlässt sein Studio, um Kiew, den diesjährigen Austragungsort des «ESC», zu erkunden. Er trifft unter anderen Vitali Klitschko, den ehemaligen Box-Weltmeister und Bürgermeister von Kiew sowie Jamala, die «ESC»-Gewinnerin vom letzten Jahr.

 

Der Satire-Kommentar zum Finale auf SRF 3 und in Zweikanalton auf SRF 1 – neu mit den Comedians Stefan Büsser und Micky Beisenherz

Samstag, 13. Mai 2017, 21.00 Uhr, SRF 1 und Radio SRF 3

Der satirische Alternativkommentar zum Finale des «Eurovision Song Contest» auf Radio SRF 3 und dem zweiten Tonkanal von SRF 1 im Fernsehen gehört bereits zur Tradition. Neu kommentieren die Comedians Stefan Büsser und Micky Beisenherz am Samstag, 13. Mai 2017, ab 21.00 Uhr die ganze Finalshow live in voller Länge – und dies so unkonventionell und bissig, wie man sie von Radio, TV und Social Media kennt. Der Zürcher Stefan Büsser ist Moderator bei Radio SRF 3 und Comedian auf Schweizer Bühnen, der Hamburger Micky Beisenherz ist Radio- und TV-Moderator und in Deutschland ein etablierter Autor verschiedener Comedy-Formate und Comedians. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können zu Hause vor den Fernsehgeräten also via Zweikanalton entweder Büsser/Beisenherz folgen oder Sven Epineys Kommentar zum Geschehen in Kiew hören.

 

Auftritte im Halbfinale vom Donnerstag, 11. Mai 2017

1. Serbien: Tijana Bogićević mit «In Too Deep»

2. Österreich: Nathan Trent mit «Running On Air»

3. Mazedonien: Jana Burčeska mit «Dance Alone»

4. Malta: Claudia Faniello mit «Breathlessly»

5. Rumänien: Ilinca ft. Alex Florea mit «Yodel It!»

6. Niederlande: OG3NE mit «Lights and Shadows»

7. Ungarn: Joci Pápai mit «Origo»

8. Dänemark: Anja mit «Where I Am»

9. Irland: Brendan Murray mit «Dying to Try»

10. San Marino: Valentina Monetta and Jimmie Wilson mit «Spirit of the Night»

11. Kroatien: Jacques Houdek mit «My Friend»

12. Norwegen: JOWST mit «Grab The Moment»

13. Schweiz: Timebelle mit «Apollo»

14. Weissrussland: Naviband mit «Story of My Life»

15. Bulgarien: Kristian Kostov mit «Beautiful Mess»

16. Litauen: Fusedmarc mit «Rain Of Revolution»

17. Estland: Koit Toome & Laura mit «Verona»

18. Israel: IMRI mit «I Feel Alive»

 

Weitere Informationen zum «Eurovision Song Contest» 2017 in der Ukraine sind auf der Webseite srf.ch/eurovision, facebook.com/srfesc und dem Twitter-Account der Schweizer Delegation twitter.com/srfesc zu finden.

Bild
URL der Sendung
Download
Die ganze Mitteilung als PDF herunterladen: PDF

Beitrag teilen

Ansprechpartner

Eva Wismer
Mediensprecherin Unterhaltung
+41 44 305 50 65
+41 79 540 63 32

eva.wismer@srf.ch
Detail