Wie verrückt war dieser Sommer bisher?

Wochenlange Regengüsse, Schnee bis unter 2000 Meter, jetzt wieder Hitzetage – ist dies der verrückteste Sommer aller Zeiten? Tippen Sie mit bei unserem Sommerquiz!

Der Juni war verregnet, dann gab es auf dem Säntis auch noch 13 cm Neuschnee. Und nun: Hitze, dass es fast die Thermometer sprengt. Ist dieser Sommer besonders verrückt – oder bloss mässiger Durchschnitt?

Testen Sie Ihr Bauchgefühl mit dem Sommerquiz!

Was macht überhaupt einen guten Sommer aus? In diesem Quiz werden drei Faktoren berücksichtigt:

  • Die Hitze. Deshalb vergleichen wir die Durchschnitte der täglich gemessenen Höchsttemperaturen für den Monat Juni untereinander.
  • Kein Dauerregen. Hier zählt die Anzahl Tage mit Niederschlag über einem Millimeter.
  • Sonne, Sonne, Sonne. Je mehr Stunden Sonnenschein pro Monat, desto besser.

Die Daten von SRF Meteo berücksichtigen den meteorologischen Sommer (1. Juni bis 31. August) der letzten 35 Jahre anhand der gemittelten Werte von drei Messstationen aus Basel, Bern und Zürich Affoltern. Im Moment wird nur der Monat Juni berücksichtigt.

Die Daten zeigen es also: Der Sommer 2016 war bisher ziemlich mies, vor allem in Sachen Regentage (Höchstwert in den letzten 35 Jahren) und Sonnenstunden (unterdurchschnittlich). SRF-Meteorologe Felix Blumer hat ausgerechnet, dass in der ersten Sommerhälfte an vielen Orten bereits mehr Regen gefallen ist als im ganzen Sommer 2015.

Zusatzinhalt überspringen

Wie wird das Wetter?

SRF Meteo hält die aktuellsten Wetterinformationen bereit.

SRF Meteo hält die aktuellsten Wetterinformationen bereit.

Aber es besteht Hoffnung. Eine Analyse des Bundesamtes für Meteorologie und Klimatologie erklärt, dass in den ersten Julitagen ein Kälteeinbruch mit viel Regen nichts Ungewöhnliches ist. So richtig in Schwung kommt der Sommer meistens erst ab der zweiten Julihälfte.

Und falls nicht: Am 9. Juli 1996 gab es auf dem Säntis ganze 44 cm Neuschnee. Dazu fehlen also noch 31 Zentimeter. So verrückt ist es dann auch wieder nicht.

Mitarbeit: Jonas Bayona, Salim Brüggemann, Pascal Düblin, Timo Grossenbacher, Julian Schmidli, Fabian Schwander, Konrad Weber.

Sendebezug, SRF 4 News, Sonntag, 17.7.2016 11:30 Uhr