Das grosse Feuerwerks-Duell in Oensingen

Am Samstag findet die Sonnwendfeier in Oensingen statt. Ein grosses Duell von zwei Vereinen und hunderte von Höhenfeuer erwarten die Zuschauer.

Feuerwerk erhellt den Nachthimmel orange und rot. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zwei Vereine zaubern in Oensingen Kunstwerke an den Himmel. zvg

Die Sonnwendfeier in Oensingen ist ein besonderes Ereignis. Alle drei Jahre treten die Unterdörfler und Oberdörfler gegen einander an zum grossen Feuerwerks-Duell. «Was heutzutage ein sportlicher Wettkampf ist, war früher eine erbitterte Konkurrenz», sagt Urs Rölli, OK-Präsident der Sonnwendfeier.

Bis zu 50'000 Zuschauer werden ins solothurnischen Oensingen pilgern. Neben einem riesigen Feuerwerk erwarten sie auch über 100 Höhenfeuer und ein Festgelände. Für die Sonnwendfeier anzureisen lohne sich auch für Auswärtige, sagt OK-Präsident Rölli.

Nirgends sonst in der Schweiz kriege man ein solches Feuerwerks-Spektakel geboten. Für den Grossanlass wird gar eine eigene Radiostation aufgeschaltet. «Radio Sonnwendfeier» berichtet auf der Frequenz 90.0 MHz rund um das Fest.

Eine Explosion mit Folgen

Dass das Feuerwerk nicht ganz ungefährlich ist, diese Erfahrung hat man bei der letzten Sonnwendfeier 2012 gemacht. Eine Feuerwerks-Bombe explodierte damals am Boden, Eisenteile wurden durch die Luft geschleudert.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Sicherheitsvorkehrungen seien wegen dieses Vorfalls erhöht worden, sagt Rölli. Ganz ohne Risiko könne man jedoch kein Feuerwerk veranstalten.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel