Hüttenschlafplätze online buchen - mit Berner Oberländer Hilfe

Die Saison in den Bergen geht los und die Berggänger können ihren Schlafplatz und ihre Mahlzeiten jetzt auch online buchen. Der administrative Aufwand für die Hüttenwarte soll so kleiner werden.

Eine Berghütte auf einem Grat, im Hintergrund Wolken. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In über 30 SAC-Hütten können die Schlafplätze und Mahlzeiten online gebucht werden. Keystone

Seit Anfang 2014 ist das Online-System in Betrieb. Der Vorteil: Berggänger können ihre Schlafplätze in den Hütten jederzeit und von überall buchen. Und für die Hüttenwarte wird der administrative Aufwand kleiner.

Am System mitgearbeitet haben auch zwei Hüttenwarte aus dem Berner Oberland. Christian Bleuer von der Glecksteinhütte und Hans Hostettler von der Blüemlisalphütte. Für Hans Hostettler war sofort klar, wie gross die Vorteile eines Online-Systems sind. «Bis jetzt hatte ich vor der Saison unzählige Telefone und E-Mails, die ich bearbeiten musste. Nun kann ich ab und zu das Buchungssystem checken und weiss dann Bescheid.»

Hans Hostettler konnte nach einer Testphase letzten Herbst auch Inputs geben, was noch im System integriert werden muss. Für ihn hat sich die Mitarbeit deshalb doppelt gelohnt. Pannen habe es bis jetzt kaum gegeben, sagt der Blüemlisalp-Hüttenwart.

Entwickelt vom Schweizer Alpen-Club

Der Schweizer Alpen-Club SAC hat zusammen mit einer Informatik-Firma das Online-Buchungssystem weiterentwickelt. «Die Hüttenwarte sollen so mehr Zeit für die Gäste haben und das ist wichtig», sagt Bruno Lüthi, verantwortlich für Kommunikation und Marketing beim SAC. Mehr als 30 der 152 Berghütten in der Schweiz machen bereits mit. Nicht alle verfügen über genügend Strom und ein WLAN, deshalb kann nicht jede Hütte mit dem Buchungssystem arbeiten.

Das System bietet laut Bruno Lüthi den Hüttenwarten und den Gästen auch mehr Sicherheit. «Treffen die Gäste nicht in der Hütte ein, können wir dank mehr Informationen über ihre Person schneller erfahren, ob etwas passiert ist», sagt er. Und ergänzt, für die Hüttenwarte biete es finanzielle Sicherheit. Tauchten die Gäste nämlich ohne Abmeldung in der gebuchten Hütte nicht auf, erhielten sie trotzdem eine Rechnung - nach Hause.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:32/17:30 Uhr)