Live aus dem Studio Zürich in die ganze Welt

Zum vierten Mal findet das International Radio Festival in Zürich statt und zieht Radioleute von Rio de Janeiro bis Delémont nach Zürich. Mit dabei: Tangsuan Radio aus China sowie Star FM aus den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Eine Tribüne, von der jemand von Radio Istanbul live sendet. Dahinter das offizielle Poster des International Radio Festival. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Radio live vom Schloss Sihlberg: Radio Istanbul. SRF

Das gediengene Setting von Schloss Sihlberg kriegt kaum jemand mit - dafür alle Töne, die dort heraus schallen. Auf Schloss Sihlberg findet zum vierten Mal das International Radio Festival statt. Zum ersten Mal mit dabei ist «Tangsuan Radio» aus Beijing, China.

Tangsuan Radio, China

Wang Ruishu (links) und He Miao (rechts) von Tangsuan Radio, Beijing, China. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wang Ruishu und He Miao (Demone) von Tangsuan Radio, Beijing, China. SRF

Tangsuan Radio («süsser Knoblauch» Radio) ist eines der ältesten - wenn nicht das älteste - Podcast-Webradio aus China. He Miao, der sich auf Englisch Demone nennt, hat das Radio 2004 gegründet, als Podcasts in China noch ein absolutes Novum waren. Zu Beginn sandte er vor allem Musik über den Äther, Musik aus dem Westen, die ihn interessierte und die er mit anderen teilen wollte.

Seit 2009 nimmt die Hälfte des Programms auch gesprochenes Wort ein: Talkshows über Autos, Computerspiele, Frauenthemen und Alltägliches sind nun Teil der Podcasts. Als einer der Mitbegründer der Webradio-Szene inspiriert Tangsuan Radio heute viele Leute, einen eigenen Podcast zu eröffnen - ein Konzept, das in China erst langsam im Kommen ist.

Der Fokus von Tangsuan Radio auf Musik und Alltagsthemen hat auch einen anderen Grund: «Bei der Gründung legten wir am Anfang die Richtung fest, in der das Radio gehen sollte, also Richtung Lifestyle und Musikthemen. Wir umgehen also völlig die heiklen Themen wie aktuelle Ereignisse, Politik und Religion», sagte der Gründer He Miao gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen». Deshalb hatte Tangsuan Radio noch nie Probleme mit den Behörden. Denn die Medien Chinas werden immer noch zensiert und wer sich nicht daran hält, gerät in Schwierigkeiten.

Star FM, Vereinigte Arabische Emirate

Rania Younes von Star FM, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Rania Younes von Star FM, Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. SRF

Star FM muss ich keine Sorge um eine rückläufige Hörerschaft machen: Über alle sozialen Medien gut vernetzt, spricht es ein Publikum quer durch alle Altersschichten an. Präsentiert wird ein Programm mit westlicher und arabischer Musik, auf Arabisch. Star FM ist sehr gut vernetzt und auf allen sozialen Medien präsent, mit kurzen Videos und Fotos vom Radioalltag.

Rania Younes moderiert auf Star FM die Morgenshow «Sabaho». Die gebürtige Libanesin ist kurz nach der Gründung von Star FM zum Radio gekommen. Sie verfügt aber schon über langjährige Erfahrung als Radiojournalistin und Moderatorin. Star FM setzt ganz auf Musik - die Musik ist auch für Rania Younes der Grund, dass die Leute auch weiterhin zuschalten. Nur am Morgen, Mittag und Abend gibt es moderierte Sendungen, ansonsten läuft Musik.