Die drei Neuen im Check Rösti, Pfister oder Gössi: Wer erhält die besten Noten?

Porträt von Rösti, Gössi und Pfister. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erfolgreich oder nicht? Alle sitzen seit gut einem Jahr am Ruder ihrer Partei. Keystone

Seit gut einem Jahr haben die drei grossen bürgerlichen Parteien der Schweiz einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin. Es ist an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Wie stark haben sie die Parteien geprägt, wie erfolgreich waren sie bei Abstimmungen und kantonalen Wahlen? Und welche Note geben sie sich selbst? Den Anfang macht der Zuger Gerhard Pfister. Er trat vor einem Jahr mit dem Ziel an, die CVP wieder auf den Erfolgskurs zu bringen.

Die Geschicke der wählerstärksten Partei der Schweiz zu übernehmen, ist eine grosse Herausforderung. Besonders, wenn die Vorgänger Ueli Maurer und Toni Brunner heissen. Albert Rösti versprach bei seiner Wahl, künftig den Takt in der Partei anzugeben. Ist ihm das gelungen?

Er hat die FDP aus der Misere herausgeführt: Philipp Müller. An seine Stelle trat vor vierzehn Monaten die damals weitgehend unbekannte Schwyzer Juristin Petra Gössi. Vor den Delegierten beteuerte sie, das Rad nicht neu zu erfinden. Konnte Gössi die Freisinnigen auf der Erfolgsstrasse halten?

Sendungsbeiträge zu diesem Artikel

  • Ein Jahr Parteipräsidentin: Petra Gössi

    Aus 10vor10 vom 19.6.2017

    Seit gut einem Jahr haben die drei grossen bürgerlichen Parteien der Schweiz einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen – heute durchleuchtet «10vor10» FDP-Präsidentin Petra Gössi. Wie schätzt sie sich selbst ein?

  • Ein Jahr Rösti

    Aus 10vor10 vom 7.6.2017

    Albert Rösti ist seit gut einem Jahr der neue Präsident der SVP. Die Fussstapfen, in die er treten musste, waren gross. «10vor10» zeigt, wie der Westschweizer auf den Spuren von Politgrössen wie Ueli Maurer oder Toni Brunner ist und begleitete ihn auf den Fraktionsausflug der wählerstärksten Partei.

  • Ein Jahr Parteipräsident: Gerhard Pfister

    Aus 10vor10 vom 2.6.2017

    Seit gut einem Jahr haben die drei grossen bürgerlichen Parteien der Schweiz einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin. Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen – heute durchleuchtet «10vor10» CVP-Präsident Gerhard Pfister. Hat er sein Ziel, die CVP wieder auf Erfolgskurs zu bringen, erreicht, oder nicht?