Anleitung zur Bedienung des Players zum Inhalt, Accesskey 1 zur Hauptrubrikenauswahl, Accesskey 2 Weitere Inhalte, Accesskey 3

Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Hier erhalten Sie mehr Informationen zum Thema und haben die Möglichkeit, die Personalisierung zu deaktivieren.
Nicht mehr anzeigen
Personalisierung
ist aktiviert.
Hauptrubrikenauswahl
Inhalt
Medikamententests in der Psychiatrie – Albträume inbegriffen
Echo der Zeit, 02.11.2016, 18:00 Uhr

Medikamententests in der Psychiatrie – Albträume inbegriffen

Die Medikamentenversuche in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen ab den 1950er-Jahren haben ein grösseres Ausmass als bisher angenommen: Es wurden mehr Substanzen getestet – und es waren weitaus mehr Patienten involviert. Einer von ihnen ist Walter Emmisberger. Der heute 60-Jährige lebt in Fehraltorf im Kanton Zürich, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. Die Versuche von damals quälen ihn bis heute.

Medikamententests an mehr als 1600 Menschen, in einer Klinik und ohne Einwilligung der Testpersonen – ohne dass jemand eingreift. Wäre so etwas heute noch möglich?

Mehr zum Thema

[{[ shares.srgViews ]}] Anzahl Video-Sichtungen:
[{[ shares.srgLikes ]}]
1. Was teilen?
2. Wo teilen?
Bitte füllen Sie folgende Felder korrekt aus:
  • Ihr Name *
  • Empfänger-E-Mail *
  • Captcha *
Bitte erneut versuchen
Wort erneut abspielen
Ein Fehler ist aufgetreten.
Bitte probieren Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
Das Audio wurde erfolgreich an versendet.
Weitere Inhalte