Zerschlagene Kreuze, geschändete Gräber – verfolgte Christen in Irak

Zerschlagene Kreuze, geschändete Gräber – verfolgte Christen in Irak
Seit die Terrormiliz Islamischer Staat vor zwei Jahren die irakische Stadt Mossul besetzt hat, tobt dort ein Krieg. Der Regierungsarmee und kurdischen Peschmerga ist es gelungen, die IS-Dschihadisten aus der Ninvee-Ebene um Mossul herum zurück zu drängen und von Christen bewohnte Städte zu befreien.