Puls, 14.06.2010, 21:11 Uhr

Spinalstenose - oft hilft nur eine Operation

Wie alt Bundesrat Adolf Ogi leidet jeder fünfte ältere Mensch unter einem verengten Wirbelkanal. Neben den konservativen Therapien scheint ein operativer Eingriff oft die letzte Hoffnung zu sein. Diagnosestellung und Eingriff sind allerdings heikel. «Puls» erklärt, wann eine Operation wirklich helfen kann.
mail icon
Das Video wurde erfolgreich an versendet.
Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte probieren Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.
schliessen
Versenden
Bitte füllen Sie folgende Felder korrekt aus:
- Ihr Name * (mindestens zwei Zeichen)
- Ihre E-Mail *
- Empfänger E-Mail *
- Captcha *
 
Hilfe
Geben Sie die Buchstaben einGeben Sie die gehörten Zahlen ein