«Jugendjahre» von Remo H. Largo und Monika Czernin

Aus Literaturclub vom 31.01.2012, 22:27 Uhr

«Jugendjahre» von Remo H. Largo und Monika Czernin

Computersucht, Komasaufen, Schulmüdigkeit: Nur einige der Negativschlagzeilen über Jugendliche heute. Sehr grosse Fragezeichen bestimmen (wieder einmal) das Verhältnis von Jugendlichen und Erwachsenen.Guter Rat ist gefragt und entsprechend populär. Dressur-Ratgeber haben Konjunktur, ob aus China oder von anderswo. Mehr Druck, mehr Norm, mehr Leistung lautet die eine beliebte Losung verunsicherter westlicher Gesellschaften.Remo Largo, prominenter Kinderarzt, Entwicklungspsychologe und Bestsellerautor, hält dagegen: Sein Plädoyer gilt dem «wilden Denken». Dem Mut zum Eigenständigen, Besonderen, Unverwechselbaren jedes Einzelnen, ob in der Sexualität, dem Sozialverhalten oder in der Sprache. Seine «Jugendjahre» sind auch dies: Jahre eigenen Rechts und eigener Logik.http://www.piper.de
sendung_box_triangle