Die Kunst des Rezitativs – am Beispiel der Johannes-Passion

Streifzug nach Fischingen mit Rudolf Lutz, Georg Poplutz und Arthur Godel

Blick auf das Kloster Fischingen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Benediktinerkloster wurde 1138 gegründet. Keystone

Sprechen und Singen sind Zwillinge. Jedes Sprechen hat eine Melodik und (fast) jeder Gesang einen Sprachtext. Wer gibt den Ton an? Das wechselt im Verlauf der Musikgeschichte und wurde zeitweise heftig debattiert. Heute begegnen wir dem «sprechenden» Singen vor allem in der Form des barocken Rezitativs. Was lange einer Pflichtübung zwischen zwei Arien gleichkam, wurde zu einer breiten deklamatorischen Ausdruckswelt je mehr die Kenntnis der barocken Gesangspraxis wuchs. Johann Sebastian Bach hat das Rezitativ in all seinen Formen ausgelotet und ihm neue Bereiche erschlossen. Am Beispiel der Johannes Passion, deren Rezitative im Zentrum des Seminars stehen, soll seine reiche Palette aufgezeigt werden.

Zusatzinhalt überspringen

Streifzug nach Fischingen

Die Kunst des Rezitativs

Samstag 19. August und Sonntag 20. August 2017

  • Preis pro Person:
    CHF 670.- (Doppelzimmer)
    CHF 690.- (Doppelzimmer zur Alleinbenützung)
  • Anmeldeschluss:
    14. Juli 2017, danach auf Anfrage
  • Mindest-/Maximalbeteiligung: 20/30 Personen.

Was alles in der Kunst des Rezitativs steckt, das haben der Dirigent Rudolf Lutz und der Tenor Georg Poplutz in vielen Jahren Aufführungspraxis erprobt. Sie freuen sich, diesen Erfahrungsschatz einem musik- und sprachinteressierten Publikum singend, spielend und erläuternd weiterzugeben. Dabei wird der Bogen über Bach hinaus weit gespannt. Arthur Godel, ausgebildeter Musikologe, stellt zusammen mit den beiden Musikern den Entwicklungsweg der musikalischen Deklamation von der Gregorianik bis ins 20.Jahrhundert dar. Und die Teilnehmer erhalten Gelegenheit, das eine und andere selber zu erproben.

Mit diesem Angebot setzen Rudolf Lutz und Arthur Godel eine erfolgreiche Serie von Bachseminaren fort, die sie vor über zehn Jahren im Kloster Fischingen begonnen haben. Exklusiv für die Mitglieder des SRF Kulturclubs.

Der international bekannte Tenor Georg Poplutz und der mit seinem grossen Bachprojekt, der Aufführung des gesamten Vokalwerks Bachs, berühmt gewordene Dirigent Rudolf Lutz, runden das Seminar ab mit einem öffentlichen Konzert in der Klosterkirche Fischingen. Auf dem Programm stehen Arien von Bach über Mozart bis Hugo Wolf und Improvisationen von Rudolf Lutz auf der grossen Fischinger Orgel.

Der Streifzug beginnt und endet beim Kloster Fischingen, das Sie bei dieser Gelegenheit ebenfalls kennlernen.

Programm

  • Führung durch die barocke Klosteranlage Fischingen
  • Mittagessen im Restaurant des Klosters
  • Orgelkonzert Sitzberg, Rudolf Lutz spielte Werke von J. S. Bach und Improvisationen

Eingeschlossene Leistungen

  • Begrüssungskaffe mit Früchtebrot
  • 1 Übernachtung mit Frühstück
  • 2 Mittagessen
  • 1 Nachtessen
  • Pausengetränke
  • Seminar mit Rudolf Lutz, Georg Poplutz und Arthur Godel
  • Eintrittskarte für das Konzert am 19. August

Der Streifzug wird begleitet von Arthur Godel und Marina Nappez, Leiterin SRF Kulturclub.

Dauer des Seminars: Samstag, 19. August, 9.45 Uhr, bis Sonntag, 20. August, ca. 17.00 Uhr.

Eine Anmeldung ist obligatorisch. Anmeldeschluss: 14. Juli 2017, danach auf Anfrage. Die Ausschreibung erfolgt in der Juni-Ausgabe des kulturclub.ch.