Joël Gilgen

Friedlich, positiv, kreativ sowie vielseitig interessiert und engagiert: Das ist Joël Gilgen. Er ist es seit Jahren gewohnt hinter dem Mikrofon zu sitzen oder vor der Kamera zu stehen. Trotzdem muss er nicht immer im Mittelpunkt sein. Das Rampenlicht überlässt er gerne auch anderen.

Erste Erfahrungen im Medienbereich macht Joël Gilgen schon in jungen Jahren. Er nimmt als Zwölfjähriger an einem Autoren-Wettbewerb für die Kindersendung «Fass» vom Schweizer Fernsehen teil. Er gewinnt und darf einen Stummfilm vertonen.

Auch beim Radio unternimmt er schon als Jugendlicher erste Gehversuche. Einmal pro Woche wirkt er als Kinderreporter beim damaligen Berner Privatsender Radio Förderband in einer Kindersendung mit. Auf eine Kaufmännische Lehre folgt später eine Weiterbildung im Bereich Kommunikation und schliesslich ein Angebot bei Radio Canal 3 in Biel.

«  Ich geniesse das Zusammensein und die Gespräche mit geselligen und interessanten Menschen. »

Joël Gilgen

Seit über zehn Jahren ist Joël Gilgen als Moderator bei SRF Musikwelle ein stets aufgestellter und sympathischer Begleiter durch den Tag. Als Schlagerfan kommen er und das Publikum bei seiner eigenen Sendung «Schlag auf Schlager» voll auf ihre Kosten.

Fernab von Mikrofonen und Fernsehkameras geniesst Joël Gilgen vor allem die Natur. «Für mich gibt es nichts Schöneres, als mich draussen aufhalten zu können – egal ob an einem See, in den Bergen, im Wald oder am Meer – und egal bei welchem Wetter.»

Joël Gilgen gestern und heute


als Kind
heute
Hobbies:Kaffeerahmdeckeli und Briefmarken sammeln, basteln, zeichnen, Theater spielen
malen, lesen, walken oder joggen, Ski fahren, auswärts fein essen gehen
Lieblingsmusik:Chansons und Canzoni
Ambient-Lounge, Trance, Pop, Chansons, Canzoni und Schlager
Lieblingsinterpret/in:Mylène Farmer
Schwierig mich festzulegen, aber dazu gehören sicher Patricia Kaas, Lara Fabian, Patent Ochsner, Stiller Has oder Udo Jürgens
Lieblingsfilme:Alle Filme mit Louis de Funès, besonders «Die Abenteuer des Rabbi Jacob»
Vor allem französische Filme wie «Die fabelhafte Welt der Amélie» oder «Intouchables», aber auch «The Da Vinci Code – Sakrileg»
Lieblingsschauspieler/in:Louis de Funès
Audrey Tautou
TV-Favoriten:
Quiz-Sendungen, Trickfilme, Concours Eurovision de la Chanson
Dokumentarfilme, Nachrichtensendungen, Krimis, Eurovision Song Contest und «Ich bin ein Star – holt mich hier raus»
Lieblingsfarbe:Blau
Erdtöne
Lieblingsbuch:«Mein Name ist Eugen», «Die drei ???»
«Oskar und die Dame in Rosa», «The Secret»
Leibgericht:Kartoffelstock und Ragout mit «Seeli»
Immer noch Kartoffelstock und Ragout mit «Seeli» oder eine feines Curry aus der thailändischen Küche
Was ich werden möchte:
Schauspieler, Zirkusdirektor, Clown, Kunstmaler, Sänger und vieles mehr....