Willy Tell –Alpenrocker der ersten Stunde

Wenn Gabalier, Trauffer und Konsorte sich heutzutage als Alpenrocker bezeichnen, so kann er er darüber nur lächeln. Willy Tell rockte die Nation schon 2000 bei Chue Lee. Den Begriff Alpenrocker gab es damals noch gar nicht, dafür Willy Tells Markenzeichen: das schwarz-weiss gefleckte Örgeli.

Video «Willy Tell «Flüg mit mir rund um d'Wäut»» abspielen

Willy Tell «Flüg mit mir rund um d'Wäut»

2:58 min, aus Samschtig-Jass vom 4.2.2017

Auch auf seiner aktuellen CD mit dem simplen Titel «Sing» kommt sein Schwyzerörgeli wieder ausgiebig zum Zug. Der Entlebucher und seine langjährige Partnerin Eveline Hari lassen uns dabei spüren, welch eingeschworenes Team sie sind.Kennengelernt hat Willy seine Powerfrau vor sieben Jahren an einem Konzert in Splügen GR. Der Entlebucher hatte sich gerade vom Erfolgsduo Chuelee getrennt und eine Solo-Karriere gestartet.

Das perfekte Team

Der Funke sprang bei den beiden sofort über. Ein wahrer Glücksfall, denn Eveline entpuppte sich nicht nur als perfekte Lebenspartnerin, sondern auch als talentierte Jodlerin/Sängerin und Managerin. Sie unterstützt ihn nicht nur bei Auftritten, sondern erledigt für ihn auch den Bürokram. Auch beim neuen Tonträger bietet sie ihm eine wertvolle Stütze und half sogar beim Texte schreiben mit.

Herausgekommen ist dabei ein fetziges Werk mit schmissigen Titeln wie «E Tag wie jede andere», «Nei Nei Nei» oder ganz besonders «Flüüg mit mir rund um d’Wäut» – ein Titel mit Hitpotential. Dazu liess sich Willy sogar eine besondere Aktion mit Papierfliegern einfallen.

Ein bisschen Midlife-Crisis

Auch bei «Old Time Rock'n'Roll» gibt Willy so richtig Gas. Gleichzeitig zieht der mittlerweile 50-Jährige bei Zeilen wie «scho gli chunn ds aute Ise uf mich zue» Raison über sein bisheriges Leben. Ein Anklank von Midlife-Crisis? Und wenn schon. «Alpe-Rock het Style», kontert er selbstbewusst – und diese Einstellung kennt schliesslich keine Altersgrenze.

Sendung zu diesem Artikel