«10vor10» vom 15.1.2015

Beiträge

  • FOKUS: Euro-Mindestkurs aufgehoben

    Auf einen Schlag und völlig überraschend hat die Schweizerische Nationalbank heute die Franken-Untergrenze von 1.20 gegenüber dem Euro aufgehoben. Daraufhin fällt der Euro gegenüber dem Franken auf ein Rekordtief. Ist das der richtige Schritt? In dieser Frage gehen die Meinungen auseinander.

  • Thomas Jordan nimmt Stellung

    Im Interview mit «10vor10» nimmt der Präsident der Schweizerischen Nationalbank Stellung zur Aufhebung des Euro-Mindestkurses.

  • Einschätzungen von Reto Lipp

    SRF-Wirtschaftsexperte Reto Lipp analysiert im Studio-Gespräch die Aufhebung des Euro-Mindestkurses und deren Folgen. Warum kommt dieser Schritt gerade jetzt und auf welchem Niveau wird sich der Euro-Kurs mittelfristig einpendeln?

  • Export und Tourismus hart getroffen

    Besonders für die Export-Industrie und den Schweizer Tourismus war der Euro-Mindestkurs während der letzten drei Jahre ein Rettungsanker. Wie geht es für diese Branchen nun weiter? Im Studio-Gespräch äussert sich der Direktor des Schweizer Gewerbeverbands Hans-Ulrich Bigler.

  • Reaktionen aus der Politik

    Einzig die SVP stimmt der Aufhebung des Mindestkurses ungeteilt zu, wie die Reaktionen von politischen Vertretern zeigen. Stellungnahmen von Christoph Blocher, Karin Keller-Sutter, Christophe Darbellay und Susanne Leutenegger Oberholzer.

  • Auslandeinkäufe werden attraktiver

    Auf einen Schlag war der Franken mit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses heute plötzlich 20 Prozent mehr wert. Dies macht den ohnehin bereits beliebten Einkaufstourismus im nahen Ausland nun noch attraktiver. Im Einkaufszentrum Lago in Konstanz rüstet man sich deshalb bereits für den grossen Ansturm.

  • Newsflash

    Belgien: Anti-Terroraktion +++ Nigeria: Satellitenfotos zeigen Zerstörung +++ Pierluigi Tami ist neuer Trainer bei GC