«Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit» von Dana Grigorcea

  • Sonntag, 6. September 2015, 11:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 6. September 2015, 11:03 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 12. September 2015, 20:00 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

«Michael Jackson in Bukarest»: Mit diesem Auszug aus ihrem Roman «Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit» hat Dana Grigorcea beim diesjährigen Wettlesen in Klagenfurt Jury und Publikum begeistert und einen Preis geholt. Nun liegt der ganze Roman vor: ein phantastischer Stadtroman über Bukarest.

Porträtfoto von Dana Grigorcea.
Bildlegende: Hat in Klagenfurt den 3sat-Preis gewonnen: Schriftstellerin Dana Grigorcea. Ayse Yavas

Dana Grigorcea, geboren 1979, ist Bukaresterin, Zürcherin und, seit ihrem Erstling «Baba Rada. Das Leben ist vergänglich wie die Kopfhaare», eine der grossen Hoffnungen der Schweizer Literatur. Nun legt sie ihren Zweitling vor. Sie beschreibt, nahe an ihrer Autobiographie, eine Frau, die zur rumänischen «Wendegeneration» gehört, d.h. noch im Kommunismus aufgewachsen ist, nun aber frei in Zürich lebt. Sie kommt zurück nach Bukarest, erlebt die Stadt, erinnert sich an ihre Kindheit, trifft Lebendige, Tote und Halbtote: Eine Geschichtsbetrachtung, eine Abrechnung mit einer ganzen Generation und eine Sammlung witziger Geschichten von überbordender Erzähllust.

Buchhinweis:
Dana Grigorcea. Das primäre Gefühl der Schuldlosigkeit. Dörlemann, 2015.

Autor/in: Felix Schneider