Flammkuchen – Die Pizza der Elsässer

Was für die Neapolitaner die Pizza ist, ist für die Elsässer der Flammkuchen. Wie auf die Pizza Margeritha kommen auch auf den Original-Flammkuchen auch nur gerade drei Hauptzutaten: Zwiebeln, Speck und Crème fraîche.

Flammkuchen auf Holzbrett.
Bildlegende: Der Flammkuchen ist die Pizza der Elsässer. ZVG

Man könnte den Flammkuchen, der in den letzten Jahren auch bei uns an Popularität gewonnen hat, als die nördliche Variante der Pizza bezeichnen. Wie bei der Pizza wird ein dünn ausgewallter Brotteig mit diversen Zutaten belegt.

Neben den Originalzutaten Crème fraîche, Speck und Zwiebeln kann ein Flammkuchen natürlich auch mit weiteren Zutaten wie Pilzen, Käse, Kürbis, Lauch, Lachs, Kräutern etc. angereichert werden. Und da die kulinarische Phantasie fast keine Grenzen kennt, gibt es wie bei unseren Wähen natürlich auch süsse Flammkuchen mit Früchten und Beeren.

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Rudolf Trefzer