Ein Tick anders

Ein Tick anders begrüsst Kurt Aeschbacher die heutigen Gäste. Wir freuen uns auf: Dario Cologna, Danielle Mersch, Jean-Marc Lorber und Goran Vulović.

Dario Cologna gehört zu den weltbesten Langläufern, oft einen Tick schneller als alle andern. Jean-Marc Lorber hat längst gelernt, mit seinen Tics umzugehen: Er hat das Tourette-Syndrom. Ein Tick anders tönt der Nachname des Churer Rappers Milchmaa – mit bürgerlichem Namen heisst er Goran Vulović. Und Ameisen haben keine Manager und keine Chefs; dennoch funktioniert ihr Staat tadellos, weiss Ameisenforscherin Doktor Danielle Mersch.

Beiträge

  • Jean-Marc Lorber

    wurde mit acht Jahren von einer Zecke gestochen. Dann brach bei ihm das Tourette-Syndrom aus. Lorber fiept und schlägt sich ab und an mit der Hand an den Kopf. Wurde er früher von anderen Kindern wegen seiner Tics gehänselt, ging er als Jugendlicher in die Offensive. Wer ihn heute schräg ansieht, wird vom 34jährigen Künstler freundlich aufgeklärt: «Ich habe Tourette, aber Tourette hat nicht mich.» Wie weggeblasen sind die Tics, wenn Jean-Marc Lorber auf der Bühne steht und singt.

    Mehr zum Thema

  • Goran Vulović

    bekannt als Rapper Milchmaa hat nun sein neues Album „-ic’“ veröffentlicht. Darin thematisiert er seine Herkunft, sein Leben zwischen den Kulturen. Geboren und aufgewachsen ist er in Chur im Arbeiterquartier als Sohn serbischer Eltern. Manchmal fühle er sich wirklich etwas verloren, sagt der 29jährige. Nach erfolgreich abgeschlossener Schulzeit fand er keine Lehrstelle. Zu schwer wog wohl der Nachteil seines Familiennamens. Verärgert über die Absagen klemmte sich der Teenager hinter die Bücher, durchlief das Gymnasium, machte Matura und studierte anschliessend Geschichte.

    Mehr zum Thema

  • Danielle Mersch

    erforscht seit Jahren das Leben und die Sozialstrukturen von Ameisen. Diesen Frühling ist ihr und ihrem Team an der Universität Lausanne eine Sensation geglückt: Während 41 Tagen haben sie 1000 Ameisen während ihrer täglichen Arbeit 24 Stunden lang einzeln gefilmt, sozusagen «Big Brother»-mässig. Anhand der gesammelten Daten konnte das Forscherteam erstmals sehen, wie die Arbeitsteilung in einem Ameisenstaat funktioniert. Wie man eine einzelne Ameise 24 Stunden lang filmen kann und wie das geht, gleich 1000 solcher Winzlinge zu beobachten, erzählt die Forscherin bei «Aeschbacher».

    Mehr zum Thema

  • Dario Cologna

    gehört im Langlauf zum erlesenen Kreis der Weltspitze. Seiner Konkurrenz ist der schnelle Bündner immer wieder eine Nasenlänge voraus. Vor drei Jahren hat er an den Olympischen Winterspielen in Vancouver Gold geholt – im Frühling hat er nachgedoppelt und Schweizer Langlaufgeschichte geschrieben: Als erster Schweizer Langläufer hat er an einer Weltmeisterschaft Gold geholt. Was treibt den rätoromanisch sprechenden Schweizer des Jahres an? Wovon träumt der 27jährige, wenn er nicht auf den Langlaufskiern steht? Und wie gelassen blickt er in die Zukunft?

    Mehr zum Thema