Abstimmungs-Arena: Zweite Gotthardröhre

Eine zweite Röhre durch den Gotthard: Braucht es diese, um den heutigen Tunnel zu sanieren? Ja, meinen Bundesrat und das Parlament. Das helfe dem Tessin und der Gotthard werde erst noch sicherer. Nein, sagen die Gegner: Mit zwei Tunnels durch den Berg gäbe es bloss mehr Verkehr.

Eine zweite Röhre sei entscheidend, um den heutigen Strassentunnel sanieren zu können – und danach sollen beide Röhren nur je einspurig und richtungsgetrennt befahren werden. So sieht es der Bundesrat. Die Fahrt durch den Gotthard soll dadurch sicherer werden als heute. Die Gegner dagegen warnen, dass eine zweite Röhre der Verfassung und dem darin verankerten Alpenschutz-Artikel widerspreche. Druck aus dem In- und Ausland werde dazu führen, dass bald beide Tunnels zweispurig befahren würden. Die Folge sei mehr Verkehr durch die Alpen.

Führt ein zweiter Tunnel zu mehr Sicherheit oder zu mehr Verkehr? Gefährdet er das Verlagerungsziel - oder nicht? Sind die rund 2.8 Milliarden für die Sanierung des ersten und den Bau des zweiten Tunnels gerechtfertigt – oder gäbe es andere, bessere Alternativen, um den Gotthard-Strassentunnel zu sanieren?

In der «Arena» als Befürworter der zweiten Röhre:

In der «Arena» als Gegner der zweiten Röhre:

Mehr zum Thema