Ist die Schweiz rassist-ic?

  • Freitag, 30. Juni 2017, 22:25 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 30. Juni 2017, 22:25 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 1. Juli 2017, 2:40 Uhr, SRF 1
    • Samstag, 1. Juli 2017, 8:45 Uhr, SRF info
    • Samstag, 1. Juli 2017, 10:30 Uhr, SRF info
    • Samstag, 1. Juli 2017, 15:25 Uhr, SRF info

Ob im Call-Center, bei der Wohnungssuche oder anderswo: Herr Müller und Frau Rüdisüli haben bessere Chancen als Frau Kovačević oder Herr Krasniqi. Gibt es dafür legitime Gründe – oder hat die Schweiz ein Rassismus-Problem?

Ein Versicherungskonzern lässt Callcenter-Mitarbeitende mit ausländischen Namen unter falschen, aber schweizerischen Namen arbeiten. So seien sie erfolgreicher. Warum ist Schweizer Privatkunden der Klang des Namens ihrer Geschäftspartner so wichtig? Sind Menschen mit Migrationshintergrund weniger vertrauenswürdig? Oder haben wir ein Problem mit Rassismus und Diskriminierung?

Auf besonders grosse Widerstände in der Schweizer Bevölkerung stösst aktuell der Islam. Mit welcher Berechtigung? Wie erleben Muslime in der Schweiz diese Ablehnung? Und: Ist gleich ein Rassist, wer sich an Kopftüchern stört?

Auch daran, was man unter einer gelungenen Integration versteht, scheiden sich die Geister. Geht es einfach darum, sich den grundlegenden helvetischen Gepflogenheiten anzupassen? Oder sollten Ausländer ihren kulturellen Hintergrund ganz ablegen und stattdessen die Schweizer Werte so weit verinnerlichen, dass sie nicht mehr auffallen?

Und nicht zuletzt: Sollten Ausländer die gleichen politischen Rechte geniessen wie Schweizer, wenn sie schon hier leben, arbeiten und Steuern zahlen?

Zu diesen Fragen begrüsst Jonas Projer in der «Arena»:

Mehr zum Thema