Star Wars Head Space: Krieg der Produzenten

StarWars-Nuggi, StarWars-Burger, StarWars-WC-Reiniger, StarWars-Kopfschmerz-Tablette einem eingefleischten StarWars-Fan könnte es bei so viel Geldmacherei schnell mal übel werden; aber der neue, alternative StarWars-Soundtrack von Produzenten-Legende Rick Rubin lindert die Schmerzen. Massiv!

Sascha Rossier mit StarWars-Schwertern
Bildlegende: May the Force of Music be with you SRF

Heute erscheint eine neue Scheibe von Rick Rubin: Star Wars Head Space. Drauf vertreten die auserlesene Crème de la Crème aktuell angesagter HipHop- und Elektro-Produzenten. GTA, Baauer, Bonobo, Röyksopp, Flying Lotus, Breakbot, TroyBoy, ja sogar Rick Rubin steuerte einen Track bei, bei dem er nicht nur im Hintergrund die Fäden gezogen, sondern höchst selbst an den Instrument rumgefiedelt hat.

Die Produzenten sind allesamt StarWars-Fans und durften sich in der Geräusch- und Musikwelt von StarWars bedienen. Dabei entstand der inoffizielle Alternativ-Soundtrack zum Film, der zur Zeit in rund um den Globus die Kino-Kassen zum Bersten Bringt.

Rick Rubin liefert mit dieser Scheibe ein weiteres Meisterwerk an Eigenwilligkeit ab und schuf den langersehnten Balsam für die Wunden all jener StarWars-Fans, die wiedermal etwas Solides, Leidenschaftliches und Ehrliches im StarWars-Merchandising-Universum gesucht haben.

Black Music Special fordert heute die dunkle Seite heraus; mit der Macht der Musik und glühenden Lichtschwertern.

Gespielte Musik

Autor/in: Sascha Rossier, Moderation: Sascha Rossier, Redaktion: Sascha Rossier