Gegen den Strom – Zum Tode von Willy Spieler

Am Donnerstagabend ist der religiöse Sozialist Willy Spieler im Alter von 78 Jahren verstorben. Mit ihm verliert die Schweiz eine der profiliertesten linkskatholischen Stimmen.

Willy Spieler spricht.
Bildlegende: Eine linkskatholische Stimme ist verstummt: Willy Spieler (Bild aus «Sternstunde Religion» von 1995). SRF

Willy Spieler wirkte nicht nur als aktiver SP-Politiker und schrieb am SP-Parteiprogramm mit. Als Redaktor der christlich-roten Zeitschrift «Neue Wege» setzte er auch international Akzente. Sein dortiger Nachfolger Matthias Hui würdigt Spieler als den wichtigsten Vertreter der katholischen Soziallehre in der Schweiz. Wenngleich Willy Spieler Jurist und kein studierter Theologe war, sei er doch einer der wichtigsten «öffentlichen Theologen» der Schweiz im 20. Jahrhundert gewesen.

Weitere Themen:

  • Die reformierte Waldenser Kirche Italiens setzt sich für Flüchtlinge ein. Gerade hat die kleine Kirche erreicht, dass über so genannte humanitäre Korridore 1000 Flüchtlinge sicher nach Italien kommen können.
  • Nachrichten der Woche

Redaktion: Deborah Sutter und Judith Wipfler