Ist der Ruf der Kirchen noch zu retten?

Eine neue Studie zeigt: Der Ruf der Kirchen in der Schweiz ist nicht sehr gut. Vor allem der römisch-katholischen Kirche haben die Missbrauchsfälle, ihre Sexualmoral und das Zölibat zugesetzt, aber auch um die-reformierte Kirche ist es nicht viel besser bestellt. Nun sind Image-Strategien gefragt.

Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche in Bern.
Bildlegende: Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche in Bern. Keystone

Das Schweizerische Pastoralsoziologische Institut SPI hat Kantonspolitiker und Studierende befragt, was sie denn von den Kirchen halten. Während das Kirchenpersonal meist sehr geschätzt wird, kritisieren aber viele Befragte, dass die Kirchen sich von den Menschen entfernen.

Kirchenvertreter wollen diese Probleme aber als Chance sehen. Dass die Erwartungen an die Kirchen so hoch seien, zeige, dass die Kirche den Menschen nicht gleichgültig sei.

Weitere Themen:

  • Bibel mal ganz modern und interaktiv: Das neue Bibelmuseum in Stuttgart macht biblische Figuren erfahrbar
  • Meldungen aus Kirche und Religion

Redaktion: Antonia Moser