Was ist mit der Kirche im Kanton Waadt los?

Entlassungen, wütende Predigten und sogar ein Hungerstreik. Die evangelisch-reformierte Kantonalkirche Waadt scheint in einer Krise zu stecken. Grund genug, mal etwas genauer hinzuschauen.

Die Kathedrale in Lausanne.
Bildlegende: Im Kanton Waadt eskalierte ein Streit zwischen einem Pfarrer und der Leitung der Kantonalkirche. Keystone

Beide Seiten schieben einander die Schuld in die Schuhe, dass es zu Entlassungen und Hungerstreik kommen musste. Der Pfarrer kritisiert die Kantonalkirche, die autoritär handle und Pfarrer einfach entlasse. Die Kantonalkirche wiederum findet, der Pfarrer habe mit seiner Predigt gegen die Regeln verstossen und sei deshalb entlassen worden. Wer ist wirklich verantwortlich für diese Krise?

Weitere Themen:

  • In einem neuen Aktions-Programm setzt sich mission 21 für die Menschenrechte von Frauen ein. Das in Basel ansässige kirchliche Hilfswerk unterstützt andere kirchliche Organisationen, die sich etwa in Indonesien für die Rechte von Hausangestellten oder in Tansania für von HIV/Aids betroffene Familienfrauen einsetzen.
  • Nachrichten der Woche

Redaktion: Antonia Moser