Fürs Leben geprägt – schreiben über die eigene Mutter

Sie werden beliebt, verehrt und bewundert. Sie werden gefürchtet, gemieden, gehasst. Ganz egal, wie wir zu ihnen stehen. Unsere Mütter bewegen uns ein Leben lang. Kunststück, sind sie Thema in der Literatur. Wie in Bettina Spoerris «Herzvirus» oder in Maarten t Harts «Magdalena».

Beiträge

Redaktion: Michael Luisier