Therapie für Tote

Video «Therapie für Tote» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die junge Doktorandin Melanie Gantner treibt tot in einem Badesee. Die Spur führt die Kommissare in ein pharmakologisches Forschungsinstitut. Hatte sich die junge Frau hier Feinde gemacht?

Bei der Durchsuchung ihres Zimmers finden die Ermittler eine grosse Summe Geld versteckt. Es stellt sich heraus, dass Melanie im Münchner Club Diderot nach besonderen Probanden für ihre Medikamentenstudie gesucht hatte: High-Class-Junkies mit Hepatitis C. Und schnell ist klar, dass Paul und Melanie dabei gemeinsame Sache gemacht haben. Paul, der von seinem Vater dazu beauftragt worden war, hatte Melanie als einen besonderen «Lockvogel» eingesetzt.

Voss und sein Team ermitteln, dass Mike Taschner, einer von Melanies Probanden aus den Testergebnissen der Medikamentenstudie gelöscht worden war. Doch als die Ermittler ihn danach befragen wollen, erzählt ihnen dessen Freundin Julia Scheuer, dass Mike kürzlich an einer Überdosis Heroin gestorben sei.

Doktor Sommerfeld stellt jedoch fest, dass die Menge Heroin, die er im Blut hatte, nicht tödlich war. Allerdings wurde noch eine andere Substanz nachgewiesen - Prodemol, ein Opiat, das in der Medizin zu Testzwecken verwendet wird. Woran war Mike also gestorben? Und wer hatte ihn zu welchem Zweck aus der Studie gestrichen?
Eine Gemeinschaftsproduktion von ZDF, ORF und SRF