Falsche Freunde

Staffel 4, Folge 3

  • Dienstag, 19. Januar 2016, 20:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 19. Januar 2016, 20:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 19. Januar 2016, 22:47 Uhr, SRF zwei
    • Mittwoch, 20. Januar 2016, 1:03 Uhr, SRF 1
Video «Falsche Freunde» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Anna-Maria Giovanoli höchstpersönlich verhaftet ihren Bruder Mario, als dieser blutüberströmt bei ihr auftaucht. Mit seiner Aussage gibt er den Ermittlungen eine völlig neue Richtung. Zudem beschäftigt die Aargauer Kantonspolizei der tödliche Absturz einer Freeclimberin.

Der mutmassliche Doppelmörder Mario Giovanoli taucht verletzt bei seiner Schwester Anna-Maria auf, bricht vor ihr zusammen. Er wurde brutal ausgepeitscht. Anna-Maria leistet zwar erste Hilfe, liefert ihn aber ohne zu zögern der Polizei aus. Jeder Versuch, ihn zum Reden zu bringen, scheitert. Als Anna-Maria es versucht, provoziert er sie so lange, bis sie auf ihn losgeht. Für Reto Doerig ist dies ein weiterer Beweis, dass die emotionale Polizistin zu befangen ist, um in die Mordermittlungen einbezogen zu werden.

Doerig verhört Mario nun selbst weiter und entlockt ihm eine wesentliche Information: Auf der Flucht vor der Polizei hat er sich bei einem Lover einquartiert. Hat dieser ihn ausgepeitscht? Die Ermittlungen im Doppelmord kriegen durch diese Vermutung eine völlig neue Richtung.

Ein weiterer Morgenthaler gerät ins Visier der Polizei: Ruedi Weber, der Präsident der Nachbarschaftshilfe verheimlichte seine hochemotionale Bindung zur toten Susanne. Im Dorf wird Ruedi deshalb zum Aussenseiter.

Für Anna-Maria geraten die Ermittlungen in Morgenthal etwas in den Hintergrund: Ein Mordfall um die abgestürzte Freeclimberin Miry Kalberer absorbiert sie völlig. Die junge Frau galt als grosses Talent in der Szene, scherte sich aber keinen Deut um Konventionen. Jemand setzte Miry schliesslich Grenzen - und zwar der tödlichen Art.

Fabio büffelt Tag und Nacht für die Prüfung zum diplomierten Bestatter. Unterstützung bei seinem Horrorfach holt er sich von Erika, Luc weiss noch weniger über Buchhaltung als er. Sein Chef hilft Fabio dafür bei der richtigen psychologischen Betreuung von Angehörigen auf die Sprünge. Und Erika wagt nach ihrer Sinnkrise wieder einen ersten, zaghaften Schritt nach vorne. Es wird nicht der einzige sein.