Schlagabtausch

Staffel 5, Folge 4

  • Dienstag, 24. Januar 2017, 20:05 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 24. Januar 2017, 20:05 Uhr, SRF 1
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 24. Januar 2017, 23:00 Uhr, SRF zwei
    • Mittwoch, 25. Januar 2017, 1:05 Uhr, SRF 1

Anna-Maria und Doerig klären in einem Boxkeller den Mord an einem Banker auf. Luc spürt derweil, dass die herzlose Frauenleiche der Schlüssel zu Sebastians grossem Geheimnis ist.

Mit Blut, Testosteron und viel Schweiss werden Anna-Maria und Doerig konfrontiert, als sie den Tod des Bankers Roberto Esperanza untersuchen. Roberto war leidenschaftlicher Boxer und gewann kurz vor seinem brutalen Ableben sein erstes Turnier. Im Boxklub war er äusserst beliebt. Warum also sollte ihn jemand umbringen? Und welche Rolle spielt sein zwielichtiger Bankerkollege Sascha, mit dem Roberto offenbar in finanzielle Machenschaften verstrickt war? Um den Fall zu lösen, sieht Hobbyboxerin Anna-Maria keine andere Möglichkeit, als selber in den Ring zu steigen.

Luc ist derweil am Boden zerstört: Sebastian ist der Polizei bei der Linde Linn entwischt. Macht er nun seine Drohung wahr und tut Tobias' verschollener Tochter etwas an? Zusätzlich bereitet Luc die tote Frau ohne Herz Kopfzerbrechen. Der Bestatter glaubt, die Frau zu kennen. Aber woher bloss? Luc ist sich sicher: Nur wenn er die Tote identifiziert, kommt er Sebastians düsterem Geheimnis auf die Spur und kann ihn stoppen.

Tobias wird mit Gehirnerschütterung ins Spital eingeliefert. Auch er befürchtet, dass der Täter seiner Tochter etwas antun wird, weil er mit Luc zusammengearbeitet hat. Irene macht ihm Mut. Sie glaubt, dass ihr Kind noch am Leben sei. Die beiden sind sich so nah wie schon lange nicht mehr – was Irenes jetziger Ehemann mit zunehmender Sorge beobachtet.

Und zwischen Kunsthausdirektorin Katharina Pulver und Luc knistert es heftig. Auf der Suche nach Luc trifft Katharina im Institut auf Erika. Bei einem Tässchen Kaffee reden die drei über Autos: Was ist besser: Occasion oder Neuwagen? Nur Fabio glaubt, dass es im Gespräch wirklich um Autos geht.