200 Jahre Velo - Draisine gegen Olympiasieger-Bike

«Einstein»-Moderator Tobias Müller stellt nach, was vor 200 Jahren für Furore gesorgt hat: die erste Fahrt überhaupt mit einem Velo.

Wie Karl von Drais rumpelt er mit einer Draisine über Schotterstrassen. 14 Kilometer weit, mit Frack und Zylinder. Aber auch mit modernster Messtechnologie ausgerüstet. Denn «Einstein» will wissen: Wie viel besser ist das Fahrrad in diesen 200 Jahren geworden? Das Vergleichsrad: Nino Schurters original Olympiasieger-Bike von Rio. Und wie entwickelt sich das Radfahren in Zukunft? «Einstein» zeigt das Velo aus dem 3D-Drucker, einen Airbag-Helm im Extremtest und Velostrassen, die unser Stadtbild radikal verändern werden.

Beiträge

  • Der Airbag-Helm im Extremtest

    Tragen wir den Velohelm in Zukunft um den Hals? Der erste Airbag-Helm jedenfalls ist bereits auf dem Markt. Und schützt bei normalen Stürzen fünf Mal besser als ein normaler Helm. Doch Einstein will wissen: Funktioniert er auch im Extremfall? Dann, wenn der Velofahrer in die Seite eines hohen Fahrzeugs knallt? Der Airbag-Helm im harten Crashtest.

  • Die Zukunft des Veloverkehrs

    Immer mehr Velos - und mit den E-Bikes immer schnellere - drängeln sich durch unsere Städte. Verkehrsplaner prognostizieren darum für die Zukunft komplett neue Velostrassen: mindestens 2,5 Meter breite Fahrbahnen, entkoppelt vom motorisierten Verkehr. Einstein zeigt, wie das im Ausland bereits spektakulär umgesetzt wird. Und wie sich das Verkehrsplaner für die Schweiz vorstellen.

  • Das Velo aus dem 3D-Drucker

    In weniger als 10 Jahren kommt der Rahmen unseres Velos aus dem 3D-Drucker. Er wird ein Einzelstück sein, exakt angepasst auf unseren Körper und unsere Bedürfnisse. Das zumindest prophezeien die 3D-Experten. Doch die Zukunft ist gar nicht so weit weg. Einstein lässt bereits heute ein Velo aus dem Drucker bauen. Das sogar einen ersten Fahrtest besteht.

Artikel zum Thema

Produzent: Simon Joller; Autoren: Tom Kobel, Sandra Odermatt