Abenteuer Beschleunigung: Warum suchen wir den Kick?

Bungee Jumping, Fallschirmspringen oder Achterbahn: Millionen von Menschen suchen dieses Kribbeln im Bauch, die Glückshormone im Kopf oder das Gefühl, etwas Gefährliches zu tun. Immer und immer wieder wollen sie es spüren. Die Lust an der Angst scheint grenzenlos zu sein. Ingenieur, Psychologe, Fliegerarzt, Informatiker und Darmspezialist erklären uns, wie diese Gefühle produziert werden, was für uns noch erträglich ist und was in Bauch und Hirn abläuft, wenn wir unseren Körper grossen Beschleunigungskräften aussetzen.

Beiträge

  • Beschleunigung: Wieviel erträgt der Mensch

    In schnellen Kurven auf Achterbahnen werden wir mit bis zum sechsfachen Gewicht (6G) in den Sitz gedrückt. Doch wieviel G, welche Beschleunigungskräfte erträgt der Mensch. Was passiert bei zu hoher Beschleunigung? Fliegerarzt Denis Bron setzt sich für «Einstein» in eine Humanzentrifuge und erklärt, wie starke Beschleunigungen auf den Körper wirken und was früher für verrückte Tests gemacht wurden.

  • Büro Stengel: Die Nervenkitzel-Designer

    Fast die Hälfte aller Achterbahnen weltweit stammt aus einem Ingenieurbüro in München. Vor 50 Jahren von Werner Stengel gegründet planen und zeichnen hier ein gutes Dutzend Ingenieure Achterbahnen für Hersteller und Betreiber von Vergnügungsparks. Der Ort, an dem die spektakulärsten Rollercoaster der Welt entworfen werden, ist völlig anders, als man ihn sich vorstellt.

  • Temporausch: Mit 200 km/h den Berg hoch

    Starke Beschleunigung, Nervenkitzel pur und ein extremes Kribbeln im Bauch erlebt Kathrin Hönegger als Beifahrerin beim Bergrennen von Les Rangiers. Doch nicht zum Vergnügen setzt sich die «Einstein»-Moderatorin neben Schweizer Meister Albin Mächler. Eine spezielle Weste misst Atmung, Körpertemperatur, Blutdruck und Puls. Die anfallenden Daten interpretiert Gastroenterologe Stefan Vavricka und erklärt das spezielle Kribbeln im Bauch.

  • Achterbahnzukunft: Auf Schienen durch virtuelle Welten

    Für den Nervenkitzel auf Achterbahnen sorgen Ingenieure. Informatiker verstärken ihn durch virtuelle Realität. Jüngste Entwicklung im Achterbahnfahren sind 3D-Brillen, mit deren Hilfe die Rollercoaster in Fantasiewelten und Abenteuerlandschaften versetzt werden. Achterbahnfahren wird damit zu einem völlig neuen Erlebnis.