«Eurovision Song Contest 2014»: Schweizer Beitrag gesucht

Schweizer Radio und Fernsehen sucht zusammen mit RTS, RSI und RTR den Schweizer Teilnehmer oder die Schweizer Teilnehmerin für den «Eurovision Song Contest 2014» in Dänemark. Interessierte Musikerinnen und Musiker sind eingeladen, ab dem 30. September 2013 ihre Songs einzureichen.

Die strahlende Siegerin Emmelie de Forest mit ihrer Band auf der ESC-Bühne Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wer tritt ihre Nachfolge an? Die Siegerin des «Eurovision Song Contest 2013» Emmelie de Forest aus Dänemark. Sander Hesterman (EBU)

Neu wird eine Auswahl von Kandidaten einem Expertencheck unterzogen, aus dem schliesslich sechs Kandidaten für die Live-Show am 1. Februar 2014 qualifiziert werden.

Voting auf srf.ch/eurovision

Vom 30. September bis 28. Oktober 2013, um 8.00 Uhr, können alle Interpreten, die am «Eurovision Song Contest» 2014 die Schweiz vertreten wollen, ihre eigens für diesen Event komponierten Songs auf der Internetplattform srf.ch/eurovision veröffentlichen. Nach Anmeldeschluss voten die Userinnen und User für ihre Lieblingssongs. Parallel dazu gibt eine Fachjury ihr Urteil ab (Wertung 50 Prozent). Insgesamt neun Kandidaten werden so für SRF und RTR ermittelt.

Der Expertencheck

In einer zweiten Phase werden die neun besten Interpreten der Internetplattform, sechs Kandidaten von RTS und drei Kandidaten von RSI ihren Song live einer Expertenrunde präsentieren. Die Experten bewerten die Live-Kompetenz, die gesangliche Qualität sowie die Bühnenpräsenz. Von diesen 18 Kandidaten schickt das Expertenteam drei für SRF und RTR, zwei für RTS und einen für RSI ins Rennen.

Live-Show am 1. Februar 2014

Die sechs qualifizierten Interpreten präsentieren in der nationalen Live-Show am 1. Februar 2014 ihren Song sowie zusätzlich eine Coverversion eines anderen Songs. Diese Sendung wird live aus der Bodensee-Arena in Kreuzlingen ausgestrahlt. Das Fernsehpublikum und eine Expertenjury bestimmen zu je 50 Prozent, wer die Schweiz 2014 am «Eurovision Song Contest» in Dänemark vertreten soll.

Sven Sarbach, Head of Delegation «ESC» und Bereichsleiter Show und Events bei SRF: «Um auf der grossen ‚ESC‘-Bühne reüssieren zu können, sind zwei Faktoren entscheidend: Es braucht einen tollen Song und es braucht Sängerinnen und Sänger, die den Song perfekt präsentieren und singen. Die zusätzliche Selektionsstufe soll aufzeigen, welche Künstler diese Voraussetzungen am idealsten erfüllen.»

Das Projekt «Eurovision Song Contest» 2014 realisieren SRF, RTS, RSI und RTR gemeinsam. Die Details zu den Anmeldebestimmungen und zur Selektion sind im Reglement aufgeführt.

Haben Sie Fragen oder Anregungen zur Sendung? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.