Das ungleiche Paar: Guggenmusik und Blasmusik

Sie spielen derzeit bis ihnen die Lippen schmerzen - die Guggenmusikanten. Aber wie halten sie es mit dem Üben ausserhalb der Fasnacht? Unterschiedlich, wie eine kleine Umfrage unter den Musikantinnen und Musikanten der «Chriesischtei Knakker Würenlos» zeigt.

Wird auch im Sommer geübt, damit es an der Fasnacht schön tönt?
Bildlegende: Wird auch im Sommer geübt, damit es an der Fasnacht schön tönt? Keystone

In der Fiirabigmusig wird zwar keine Guggenmusik gespielt, dafür aber fasnächtliche Blasmusik. Der «Faschingsländler» von Ladislav Kubeš steht ebenso auf dem Musikprogramm wie der Walzer «Faschingskinder», gespielt von der Sächsischen Bläserphilharmonie.

Zudem besucht die Fiirabigmusig das Atelier von Thomas Inderbinen in Buchs AG. Der Instrumentenbauer produziert Instrumente für Stars auf der ganzen Welt. Vieles ist dabei Handarbeit: «Allein für die Herstellung eines Tenorsaxofon-Schallbechers benötige ich bis zu dreieinhalb Tage», so Inderbinen.

Gespielte Musik

Moderation: Roman Portmann