Nordwestschweizerisches Jodlerfest Derendingen

Unter dem Motto «Es urchigs Jodlerfescht» feiert Derendingen am zweiten Wochenende im Juni das 29. Nordwestschweizerische Jodlerfest. In dieser «Fiirabigmusig» gibt es eine musikalische Vorschau auf das Fest im Kanton Solothurn.

Am Jodlerfest Derendingen.
Bildlegende: Am Jodlerfest Derendingen. zvg

Im Juni 2014 ist in Davos das nächste Eidgenössische Jodlerfest. An den vier diesjährigen regionalen Jodlerfesten geht es für die Aktiven jetzt darum, sich dafür zu qualifizieren. Das erste dieser sogenannten «Unterverbandsfeste» findet vom 7. bis 9. Juni in Derendingen statt.

Qualifikation fürs Eidgenössische

Über 2000 Aktive treten am Nordwestschweizerischen Jodlerfest vor die Jury. Rund 400 Vorträge sind so in den drei Sparten Jodeln, Alphornblasen und Fahnenschwingen zu bewerten. Qualifiziert fürs Eidgenössische Jodlerfest ist, wer in diesen drei Sparten die Klasse 1 (sehr gut) oder 2 (gut) erreicht.

Grosser Publikumsaufmarsch

Sechs Vereine aus dem sogenannten «Wasseramt» im Kanton Solothurn stehen als Trägervereine hinter dem Nordwestschweizerischen Jodlerfest, welches im Jahr 1951 bereits einmal in Derendingen stattfand. Die Grösse der «Unterverbands-Jodlerfeste» ist aber kaum mehr mit früher zu vergleichen: Das Organisationskomitee erwartet über die drei Festtage rund 30‘000 Besucherinnen und Besucher.

Diese «Fiirabigmusig» stellt das Jodlerfest Derendingen vor, mit Interviewgästen vom Jodlerfest-OK, aber auch mit viel Jodelgesang und Instrumentalmusik aus dem Nordwestschweizerischen Jodlerverband im Allgemeinen und dem Wasseramt im Speziellen.

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer