Ein Herz für Haiti

Staffel (2013), Folge 7

2010 brachte ein Erdbeben Haiti Tod und Verwüstung. «Reporter» begleitete damals das Ehepaar Maibach und Marianne Barthelmy bei ihrem Einsatz nach der Katastrophe. Rolf Maibach und Marianne Barthelmy wurden dafür zu Schweizern des Jahres gewählt. Vor kurzem besuchte «DOK» mit Maibachs wieder Haiti.

2010 genossen Raphaela und Rolf Maibach gerade ihre Weihnachtsferien in Ilanz. Dreieinhalb Jahre lebten und arbeiteten die beiden in Haiti. Der Kinderarzt und die Laborantin leiteten das Hôpital Albert Schweitzer nördlich von Port-au-Prince.
Während die Spitäler in der Hauptstadt zerstört wurden, blieb das Haus der Bündner unversehrt. Wenige Stunden nach der Katastrophe war ihr Spital völlig überlastet. Die Opfer wurden mit komplizierten offenen Brüchen und anderen schweren Verletzungen eingeliefert. Die 66jährigen eilten so schnell wie möglich in ihre Wahlheimat, um zu helfen. Die Sendung «Reporter» begleitete sie während der schwierigsten Tage ihres Lebens.

Für sein jahrelanges Engagement wurde Rolf Maibach 2011 zusammen mit der Pflegefachfrau Marianne Barthelmy zu den Schweizern des Jahres gewählt. Mittlerweile haben die Maibachs die Spitalleitung abgegeben - und doch reisen sie immer wieder zurück nach Haiti.

Zu Gast bei Röbi Koller: Raphaela und Rolf Maibach, Marianne Barthelmy.

Mehr zum Thema