«Glanz & Gloria» mit Ehrungen und Aufregern

Beiträge

  • Nach George Michaels Tod spricht der Partner über die Tragödie

    Der Freund von George Michael, Fadi Fawaz, hat den britischen Sänger offenbar gefunden, nachdem er an Herzversagen gestorben war. Die letzte Zeit war für das Paar scheinbar nicht einfach, doch freuten sie sich gemeinsam sehr auf Weihnachten.

  • Herz & Kohle: Benefizshow

    Michael Räber ist einer der bekanntesten Schweizer Flüchtlingshelfer. Seine Organisation «Schwizerchrüz» hat im griechischen Sindos ein Flüchtlingscamp eingerichtet. 18 freiwillige Helfer arbeiten dort, acht weitere sind am Strand von Lesbos präsent, wo sie die mit Booten ankommenden Flüchtlinge betreuen. «Schwizerchrüz» ist eine private Initiative und wird ausschliesslich von privaten Geldern finanziert. Jetzt sammelt Räber Geld in seiner Benefizshow «Herz & Kohle», zusammen mit prominenten Wortakrobaten.

  • Rückblick 2016: Die Aufreger des Jahres

    Diese Aussagen und Aktionen haben 2016 für rote Köpfe gesorgt. Musiker und Eishockeyfan Büne Huber kritisiert Fussballer und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Eher unfreiwillig sorgt die Sendung «Happy Day» für einen Skandal. Nicht Röbi Koller überrascht seine Gäste, nein, er selbst wird überrascht. Doch den Gag des «Verstehen Sie Spass-Teams» finden nicht alle gleich amüsant.

  • Rückblick 2016: Die Ehrungen des Jahres

    Nach sechs Oscar-Nominierungen hat es geklappt. Schauspieler Leonardo DiCaprio erhält für seine Rolle in «The Revenant» endlich sein erstes Goldmännchen. Peter Reber hingegen schreibt seit einem halben Jahrhundert die Schweizer Musikgeschichte mit. Dafür zeichnen ihn die Swiss Music Awards mit dem Ehrenpreis «Outstanding Achievement Award» aus. Bei den «Credit Suisse Sports Awards» werden die sportlichen Leistungen des Jahres belohnt: Es gibt zwei grosse Abräumer: Lara Gut und Fabian Cancellara.