«Glanz & Gloria» steht früh auf, macht Kunst und singt vor

Beiträge

  • Früh aufstehen für den guten Zweck

    Seit einigen Jahren schon trommelt Schauspielerin Isabella Schmid zahlreiche Persönlichkeiten aus Film und Fernsehen zusammen, um Krebspatienten und deren Angehörige mit vorgetragenen Weihnachtsgeschichten stimmungsvolle Stunden zu ermöglichen. Dafür müssen die Künstler jeweils am Sonntag früh aus dem Bett – was nicht jedermanns Sache ist.

  • Preis für «Einstein»-Moderator Tobias Müller

    Informativ und humorvoll. Diese Adjektive treffen auf die Moderationen von Tobias Müller zu. Darum wird er mit dem Radio- und Fernsehpreis der Ostschweiz ausgezeichnet.

  • Samir (noch) nicht für die Oscars nominiert

    Samirs DOK-Film «Iraqi Odyssey» hat es im Oscar-Rennen nicht in die zweite Runde geschafft. Der Traum vom Oscar ist für ihn aber noch nicht ausgeträumt.

  • Mit Papierkreationen die Karriere vorantreiben

    Sandra Kühne gestaltet mit einem weissen Blatt Papier Kunst die jenseits des Vorstellbaren liegt. In ihrem Atelier, in der roten Fabrik in Zürich, kreiert die Zürcherin raumfüllende, filigrane Installationen, die in sich eine Welt bilden sollen. Wie sie dabei vorgeht und woher sie ihre Inspirationen nimmt, erzählt Sandra Kühne im dritten Teil der «Glanz & Gloria»-Jungkünstler-Serie.

  • Einem Schwingerkönig bei der Arbeit zusehen

    Ihr Lieblingspromi zu Ihren Diensten – das ermöglicht der Adventskalender von «Glanz & Gloria». Für den guten Zweck versteigern sich 20 prominente Persönlichkeiten. Jeden Tag gibt es einen neuen Star zu kaufen. Hinter dem zweiten Türchen gibt sich ein Böser ganz lieb.