Sportskanonen: Charlene Riva und Myla Rose Federer ganz der Papa

Derzeit hält sich Roger Federer mit seiner Familie in den Bündner Bergen auf. Und dort zeigt sich zum ersten Mal: Seine Töchterchen Charlene Riva und Myla Rose kommen in sportlicher Hinsicht ganz nach dem Papa.

Roger Federer bereitet sich fleissig auf die Sandplatz-Saison vor und trainiert in Felsberg GR. Mitangereist ins 2300-Seelendorf sind auch Federers dreieinhalbjährige Zwillingstöchter Charlene Riva und Myla Rose. Und während der Papa auf dem Tennisplatz alles gibt, kümmert sich Grossmama Lynette gemeinsam mit den Nannys um die beiden Mädchen.

Charlene Riva und Myla Rose mit Grossmutter Lynette und Mama Mirka Federer bei einem Match von Roger Federer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sportbegeistert Charlene Riva und Myla Rose mit Grossmutter Lynette und Mama Mirka Federer bei einem Match. Keystone

Und ganz wie Lynettes Sohn sind auch ihre Enkelinnen vom Sport-Virus befallen: Während eines gemeinsamen Spazierganges brausen ihr Charlene Riva und Myla Rose auf ihren Trottinetts um die Ohren. Das zeigen Aufnahmen des Regionalsenders «Tele Südostschweiz».

Federer Anfang Mai wieder im Einsatz

Roger Federer bleibt in den Bündner Bergen neben dem Training aber auch noch Zeit, mit seinen Mädchen gemeinsam etwas zu unternehmen. Denn das nächste Spiel steht für das Tennis-Ass erst am 6. Mai an den Madrid Open auf dem Programm.