Tochter von Schwingerkönig fährt mit Olympiasiegerin um die Wette

Wird die Tochter von Jörg Abderhalden ein zukünftiger Skistar? Gut möglich. An Selbstbewusstsein mangelt es Jill nicht.

Video «Family Day Hochybrig» abspielen

Familienskirennen Hoch Ybrig

2:46 min, vom 10.2.2016

Veni, vidi, vici – ich kam, ich sah, ich siegte. Ein Motto, das sich Jill Abderhalden (11) auf die Fahne geschrieben hat. Die Tochter von Schwingerkönig Jörg Abderhalden kündigt vor dem Skirennen auf dem Hoch Ybrig schon den Sieg der Familie an: «Logisch werden wir gewinnen, wir sind die Besten!»

Am Familienskirennen im Kanton Schwyz geht es darum, welche Sippe am schnellsten im Ziel ist. Unter den Gegnern von Abderhalden befinden sich Olympiasiegerin Vreni Fässler-Schneider (51) ihr Mann und die Söhne. Eine gestandene Skifahrer-Familie mit guten Rennfahrern.

Mit Medaille ausgezeichnet

Auch wenn Abderhaldens eine gute Zeit vorlegen, schlussendlich reicht es doch nicht ganz um Familie Schneider-Fässler zu schlagen. Doch für die 11-jährige Jill Aberdhalden ist das kein Problem.

«Ich habe die Medaille gewonnen», sagt sie nach dem Rennen stolz. Und ob die für den zweiten oder ersten Platz ist, scheint für sie keine Rolle zu spielen.