Hilfe bei Unwettern und Naturkatastrophen

  • Sonntag, 12. Mai 2013, 9:45 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 12. Mai 2013, 9:45 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 13. Mai 2013, 11:40 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Wenn trotz Versicherungsschutz nach Unwetter oder Naturkatastrophen finanzielle Lasten drücken, dann hilft Caritas Schweiz in Zusammenarbeit mit der Glückskette. Auch aus dem Notstandsgebiet im Sarner Gemeindeteil Hintergraben ist bei der Caritas bereits ein Hilferuf eingegangen.

Das Gebiet Hintergraben oberhalb des Sarnersees in der Gemeinde Sarnen ist am Donnerstag, 2. Mai 2013, nach einem Erdrutsch zum Notstandsgebiet erklärt worden.
Bildlegende: Das Gebiet Hintergraben oberhalb des Sarnersees in der Gemeinde Sarnen ist am Donnerstag, 2. Mai 2013, nach einem Erdrutsch zum Notstandsgebiet erklärt worden. Keystone

In Hintergraben ist eine Fläche von rund 30 Hektaren ins Rutschen geraten. Häuser, Strassen und Strommasten wurden beschädigt. Im betroffenen Gebiet leben rund 50 Personen. Die Betroffenen haben nebst der Unsicherheit und der vielen Arbeit auch auch unvorhersehbare finanzielle Belastungen.

In «Glückskette aktuell» berichtet Jürg Berlinger, Vertreter des Gemeindeführungsstabs Sarnen über die Lage im Notstandsgebiet und Christian Gut von Caritas Schweiz erklärt, wie die Katastrophenhilfe Schweiz in diesem konkreten Fall funktioniert.

Autor/in: Ladina Spiess