Humanitäre Hilfe in Kriegsgebieten

  • Sonntag, 15. Februar 2015, 9:45 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 15. Februar 2015, 9:45 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Montag, 16. Februar 2015, 11:40 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Ob ein verletzter IS-Kämpfer oder ein Soldat der Regierungstruppen die humanitäre Hilfe macht keine Unterschiede. Sie ist dem Menschen in Not verpflichtet, genau so wie der Neutralität und der Unabhängigkeit.

Mann in Syrien im Krieg.
Bildlegende: Neutrale Hilfe: Verletzt sich ein Kämpfer, ist es egal, für welche Seite er kämpft. Keystone

Das sei allerdings eine tägliche Herausforderung, sagt Manuel Bessler, Delegierter füt Humanitäre Hilfe bei der DEZA. Ein weiterer Balanceakt ist die Sicherheit. Wieviel Risiko soll eingegangen werden, um humanitäre Hilfe zu leisten? In den syrischen Kampfgebieten beispielsweise habe man sich für den Rückzug der Helfer entschieden. Das wiederum habe schmerzliche Konsequenzen für die Menschen, die auf Hilfe angewiesen seien, erklärt Bessler gegenüber «Glückskette aktuell».

Moderation: Michael Brunner, Redaktion: Ladina Spiess