Virtuelle Touren durch die SRF-Welt: Kommen Sie mit!

Wie wird Radio und Fernsehen gemacht? Wie sieht es hinter den Kulissen von SRF aus? Unsere 360°-Videos nehmen Sie mit auf virtuelle Reisen und ermöglichen Ihnen neuartige Einblicke. Wer unsere Studios lieber persönlich erleben möchte, kann sich für unsere Besucherführungen vor Ort anmelden.

SRF hat bereits mehrere virtuelle Clips in 360°-Ansicht produziert. Mit ihnen können Sie unser Unternehmen, die Studios und die Medienproduktion kennenlernen – und gleichzeitig das innovative 360°-Medium erkunden und damit experimentieren.

Folgende Touren können Sie auswählen:

So funktioniert eine virtuelle 360°-Tour

360°-Videos lassen sich auf verschiedenen Geräten wie Desktop-Computern, Smartphones und VR-Brillen auf unterschiedliche Weise ansehen. Wichtig: Alle Browser und Apps müssen auf dem neuesten Stand sein.

  • Auf dem PC können Sie das Video im Youtube-Player betrachten und mit der Maus den Blickwinkel verändern: linke Maustaste gedrückt halten und Mauszeiger im Video umherbewegen. Da nicht alle Browser Youtube-360° unterstützen, empfiehlt sich die aktuellste Version von Firefox bzw. Chrome.
  • Auf dem Smartphone, sofern es die Technik unterstützt, ändern Sie den Blickwinkel entweder durch Umherbewegen des Telefons und Drehen um die eigene Achse oder durch Wischen auf dem Bildschirm.
  • Wer eine geeignete Cardboard- oder VR-Brille besitzt, kann das volle Virtual-Reality-Erlebnis nutzen. Dafür muss bei laufendem Video in der Youtube-App das Brillensymbol angeklickt werden, worauf das Video geteilt wird (Splitscreen).

Studioführungen vor Ort

Sie können die Studios an allen SRF-Standorten auch im Rahmen einer Besucherführung kennenlernen. Dort erleben Sie dann persönlich, wie Radio und/oder Fernsehen gemacht werden und was sonst noch zu einem modernen Medienbetrieb gehört.

Einblicke in die Welt von Radio und Fernsehen erhalten Sie übrigens auch, wenn Sie mal bei der Produktion einer Sendung mit dabei sind – im Publikum oder als Kandidat.